HDI beteiligt sich an Inkasso-Startup Troy

Quelle: Bild von Alexas_Fotos auf Pixabay

Die HDI investiert erneut in junge Unternehmer. Medienberichten zufolge beteiligt sich der Versicherer am Inkasso-Startup Troy aus Lippstadt. Mit dem neuen einstelligen Millionenbetrag wollen die Unternehmensgründer weiter in ihr Wachstum investieren.

Zu den Geldgebern der bisherigen Finanzierungen gehören etwa der Super-Angel von Avala Capital, die Raisin-Gründer sowie der Wagniskapitalgeber eCapital, berichet das Online-Magazin Finance Forward. Die Kunden des Unternehmens kommen laut Bericht unter anderem aus der Telekommunikations- und Energiebranche. Über die Umsätze will sich Troy hingegen nicht äußern. Das Inkassounternehmen versucht über mehrere Kanäle mit einer freundlichen Ansprache auf den Zahlungsverzug hinzuweisen und hat umfängliche Hintergrund-Informationen aufbereitet.

Bereits vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass die HDI in das israelische Cybersecurity-Startup ReSec Technologies investieren will. Zudem hat die HDI bereits in Perseus und Enginsight investiert.

Autor: VW-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

eins × 4 =