Prisma Life legt im ersten Halbjahr bei den Beitragseinnahmen zu

Quelle: Bild von jorono auf Pixabay

Der Lebensversicherer Prisma Life hat in den ersten sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres trotz Corona mehr Prämieneinnahmen generiert. So stiegen die Beitragseinnahmen um 3,3 Prozent auf 68,5 Mio. Euro. Zudem erzielte das Unternehmen aus Liechtenstein einen Überschuss von 0,3 Mio. Euro.

Vorstandschef Holger Beitz führt das Prämienplus auch auf den erweiterten Nachhaltigkeitsfokus im Fondsangebot der PrismaLife zurück: „Ich bin überzeugt davon, dass die derzeitige Pandemie nachhaltiges Investment beflügeln wird. Hier sehen wir ganz klar unsere Marktchancen.“

Für das laufende Geschäftsjahr rechnet Prisma Life jedoch nur mit einem geringen Jahresüberschuss, doch bedingt durch die angestrebte Internationalisierung in den Märkten Italien, Belgien und Malta auch ein wachsendes Neugeschäft.

Autor: VW-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

13 + fünf =