Covéa schließt Frieden mit Exor mit einem Milliardeninvestment
 VWheute Sprint 

Covea-Chef Thierry Derez, Photo Stéphanie Têtu

Anfang März hat der französische Versicherungskonzern Covéa den Kauf der Partner Re (Exor-Konzern) für neun Mrd. Dollar angekündigt. Mit Verweis auf Corona machten die Franzosen jedoch einen Rückzieher und verprellten damit den zur Agnelli-Familie gehörenden Exor-Konzern. Nun zahlt Covéa eine Art “Schmerzensgeld”.

Der Verkauf des Rückversicherers Partner Re an den französischen Versicherer Covea ist im Mai geplatzt. Covea begründete die Absage mit den Verwerfungen an den Märkten in der Coronakrise und den unsicheren Aussichten für die Weltwirtschaft. Exor, Eigentümer von Partner-Re, erklärte, man habe sich nicht auf einen niedrigeren Verkaufspreis einlassen wollen.

Der Verkaufserlös sollte acht Milliarden Euro betragen. Eine entsprechende Absichtserklärung wurde bereits abgegeben. VWheute berichtete. Die auf Bermuda ansässige Partner Re habe eine der höchsten Kapitalquoten aller Rückversicherer weltweit und sei von der Krise allenfalls geringfügig betroffen. Man werde das Unternehmen daher behalten, erklärte Exor.

Das vom Agnelli-Erben John Elkann geführte Unternehmen Exor war 2016 bei Partner Re eingestiegen. Er wollte damit die Beteiligungen der Unternehmerfamilie diversifizieren, die mit Fiat Chrysler, dem Sportwagenbauer Ferrari und den Landmaschinen-Hersteller CNH (Iveco, Case, New Holland) vor allem in der Autoindustrie aktiv ist.

Bisher erwirtschaftet Covea fast 90 Prozent seines Prämienvolumens von 17 Mrd. Euro auf dem heimischen Markt. Der Deal sollte mehr internationales Geschäft bringen. Das Unternehmen ist als Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit organisiert und nicht börsennotiert.

Um die Wogen zu glätten, investiert nun Covéa 1,5 Mrd. Euro in Projekte mit Exor und mit Partner Re. 750 Mio. Euro werden dabei für Investitionen bereitgestellt. Die restlichen 750 Mio. Euro wandern in die Entwicklung neuer Produkte, die von Partner Re gemanagt werden.

Autor: VW-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

5 + 10 =