Trotz zweistelligem Wachstum: Allianz verbessert Privatschutz und startet Mega-Kampagne

Die Allianz macht beim Privatschutz ernst. Im Bild: Allianz Gebäude, Quelle: torstensimon auf Pixabay

Großes Kino in München. Um die Neuerungen im Privatschutz aufzuzeigen, hat die Allianz gleich zwei Vorstände aufgeboten: Frank Sommerfeld, Vorstandsvorsitzender der Allianz Versicherungs-AG und Dirk Steingröver, Vorstand Privatkunden. Die Münchener wollen Versicherungen für die Kunden einfacher und verständlicher machen – genau wie es den Vorstellungen von CEO Oliver Bäte entspricht. Es gibt einige Neuerungen zu berichten.

Das Produkt Privatschutz gibt es bei der Allianz bereits seit dem Jahr 2013. Damals wurde das modulare Produktkonzept mit Privat-Haftpflicht-, Hausrat-, Wohngebäude- und Rechtsschutzversicherung gestartet. Mittlerweile wurde das Versicherungsbündel um die Unfallversicherung, Tierhalterhaftpflicht- und Tierkrankenversicherung erweitert. Das Konzept des Privatschutz sei bei den Kunden „sehr gut“ angekommen, erklärten die Vorstände unisono. Zwischen 2013 und 2019 sei das Angebot im Durchschnitt um jährlich fast zwölf Prozent gewachsen. Beendet ist der Produktumbau noch nicht, wie diese Grafik zeigt.

Quelle: Allianz

Im neuen Privatschutz wurden die Versicherungsbedingungen noch einmal ganz neu gestaltet, sodass sie „sehr einfach verständlich“ sind. Zudem wurde in vielen Bereichen die Haftungssummen angepasst oder Leistungen ergänzt. Das geaschah in vielen Bereichen, beispielsweise Rechtschutz, Haftpflicht oder Hausrat:

Quelle: Allianz

So ganz glaubt die Allianz allerdings nicht an die Verständlichkeit, es sei „noch nicht klar“, ob die Angebote digital verfügbar sein werden. Das läge auch daran, dass nicht „jeder Kunde das Angebot verstehe“ und Beratung an dieser Stelle sinnvoll wäre, erklärt Sommerfeld .

Am Erfolg zweifeln die Münchener allerdings nicht, wie eine groß angelegte Werbekampagne zeigt. Diese startet am 29. Juni und erfolgt in Partnerschaft mit einem nicht ganz kleinen Unternehmen: Disney.

Quelle: Allianz

Autor: VW-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

13 + 1 =