Scor profitiert von Erneuerungsrunde

Konzernsitz von Scor in Paris. Quelle: Scor

Der französische Rückversicherer Scor geht gestärkt aus der jüngsten Erneuerungsrunde hervor. Zum 1. April 2020 stiegen die gebuchten Bruttoprämien für die Verlängerung um 5,7 Prozent zu konstanten Wechselkursen auf 504 Mio. Euro.

Unternehmensangaben zufolge macht allein Asien 57 Prozent des Portfolios aus. So erzielte Scor Global P & C allein in Japan ein Wachstum von 5,4 Prozent. In Indien nutzte Scor Global P & C seine lokale Infrastruktur, um sein Portfolio entsprechend zu erweitern. Am Ende steht dabei ein Prämienanstieg um 30 Prozent.

“Während der Erneuerungen am 1. April 2020 zeigt Scor Global P & C weiterhin Disziplin in seinem Zeichnungsansatz, wobei der Schwerpunkt sowohl auf der Angemessenheit der Zinssätze als auch auf einem umsichtigen Management unserer Engagements liegt. Wir erzielten insgesamt sehr positive Ergebnisse, verzeichneten ein starkes Wachstum in Märkten und Segmenten, in denen die Preise und Geschäftsbedingungen unseren Zielen entsprachen, und verzichteten auf zusätzliche Geschäftsmöglichkeiten, in denen wir der Ansicht waren, dass die Bedingungen für profitables Wachstum nicht erfüllt waren”, kommentiert Jean-Paul Conoscente, CEO von Scor Global P & C.

Dabei sei Japan “ein gutes Beispiel für unseren strategischen Ansatz: Wir konnten in diesem Markt ein Wachstum von 5,4 Prozent erzielen, da die Entwicklung der Property Cat-Prämie im Zusammenhang mit der Umgestaltung unseres Portfolios mit geringerem Engagement in Ereignissen mit niedrigerer Frequenz durch Wachstum in mehr als kompensiert wurde andere Geschäftsbereiche”.

Autor: VW-Redaktion