Kommentar: Allianz-Direct hat den kritischen Kunden mächtig unterschätzt

Allianz Gebäude, Treptow-Towers in Berlin. Quelle: Allianz.

Rückblick Oktober 2019: Die Allianz benennt ihre Direkt-Tochter Allsecur in Allianz Direct um. Vier europäische Onlinemarken sollen zu einer zusammengebracht, Prozesse straffer werden. Die Entscheider des führenden Versicherers haben ein weiteres ambitioniertes Reform- und Erfolgsprojekt vor Augen. Der Kunde indes wirkt aktuell nicht besonders glücklich. Sein Ton hat sich seit dem neuen Auftritt verschärft. Und die Konzern-Heads haben seine Macht im Change-Prozess deutlich unterschätzt.

“Wir arbeiten jeden Tag daran, unseren Kundenservice zu verbessern”. Vielleicht war es nur eine Vorahnung, die Harald Boysen im Interview mit dem Magazin Versicherungswirtschaft vor rund zwei Monaten äußerte, vielleicht aber auch ein vorsichtiger Verweis darauf, dass Veränderung und Verärgerung häufig nah beieinander liegen.

Im gleichen Interview versprach Boysen damals „rund um die Uhr direktes und einfaches Abschließen und Verwalten von Verträgen und Schadenservice in gewohnt hoher Allianz-Qualität.“ Bei zahlreichen Kunden ist das nicht passiert.

Heute, rund zwei Monate später, steht Allianz Direct mächtig in der Kritik. Wie das Handelsblatt zuerst berichtete und VWheute-Recherchen bestätigen, häufen sich die Stimmen unzufriedener Kunden. Auslöser sind Probleme mit Service, Daten oder Kündigungsbearbeitung. Auch als Folge der Übertragung von Allsecur in die Allianz Direct. Rund 750.000 Kunden wurden zum Start am 1. Januar zur Allianz transferiert. 

“Dort funktioniert rein gar nichts

Auf der Bewertungsplattform Trustpilot kommt Allsecur grundsätzlich auf gute vier von fünf Sternen. Weniger gut: Seit der Umstellung hagelt es Kritik.

Ein User des Bewertungsportals etwa schreibt: “Ich habe noch nie ein Unternehmen mit einem so unprofessionellen Kundenservice gesehen. Dort funktioniert rein gar nichts, ich habe heute zweimal versucht die Hotline anzurufen, nach jeweils 40 Minuten in der Warteschleife habe ich dann aufgegeben. Dann kam ich auf die glorreiche Idee Allianz Direct schriftlich zu kontaktieren, ein Kontaktformular auf der Internetseite existiert nicht, eine E-Mail Adresse ist nicht auffindbar, es wird auf einen Chat hingewiesen wo der Chat-Button nicht erscheint.”

Ein weiterer Kunde vermisst die alte Struktur. “AllSecur super. Allianz direct nicht mal ansatzweise. Online-Login nicht möglich seit Wochen. Chat funktioniert manchmal, meistens eher nicht. Mitarbeiter sind selbst ‘verblüfft’, dass ich mich nicht anmelden kann, als wäre das Problem neu (…) Es scheint, hier gibt es größere Probleme als ein kurzer Aussetzer der EDV.” Um auf positive Statements zu stoßen bedarf es an dieser Stelle reichlich Scrollgeduld.

Die Allianz bedauert in einem Statement gegenüber VWheute die Vorkommnisse während der Umstellungsphase, stuft sie aber als üblich ein. “Im Zuge der Umstellung gab es Herausforderungen, die unsere Teams schnellstmöglich lösen. Das waren Ausnahmefälle”, berichtet der Konzern. “Im Falle der fälschlichen Abbuchungen befinden wir uns bereits in der Rückabwicklung und wollen diese sehr zeitnah abschließen. Das Feedback unserer Kunden ist uns sehr wichtig und wir arbeiten kontinuierlich daran, das Serviceerlebnis für unsere Kunden zu verbessern.

Mit ihren Plänen für einen Online-Versicherer kommt die Allianz spät. Generali-Tochter Cosmos Direkt ist schon seit 1997 am Markt. Huk-Coburg brachte ihren Online-Ableger Huk24 2000 an den Start. 2010 startete Allsecur als Online-Marke für den Konzern. Das Angebot wurde über die Jahre ausgebaut, der Erfolg blieb überschaubar. Berichten zufolge auch deshalb, weil die Vorbehalte intern gegenüber einem Online-Kanal noch immer groß waren.

Dieser interne Widerstand ist heute nicht zu vernehmen, zu groß sind die Geschäftspotenziale online. Der Grundsatz “Kunde ist König” bleibt in den Marktwelten des Versicherns dennoch unumkehrbar. Die Allianz-Direct könnte nun ausgerechnet dieses Gebot um einige Schritte zurückwerfen.

Autor: Michael Stanczyk

49 Kommentare

  • Thomas Oelmann

    Ein Hauptproblem besteht für Kunden und Vermittler in den fast monatlich erscheinenden Umbau- und Neubauversuchen der Unternehmen im digitalen Geschäft. Soeben gerade wieder mal geschafft sich zu merken, dass das Häkchen für das Hineinkommen ins Programm unten links sitzt, ist es nun wieder verschwunden und erscheint erst nach zig Abfragen, ob man mit dem Datenschutz so zufrieden ist und die Genehmigung für irgendwas gibt, um dann auf Seite 13 durch Zufall ein nettes winziges und ganz verschämtes Häkchen grau schattiert ganz oben rechts zu entdecken, weil man die Zoom- Einstellung zufällig geändert hat. Der Blick auf die Uhr zeigt 12 Minuten Zeit vergeudet und siehe da, es beginnt von Neuen – der Abfrageprozess, ob man zufrieden ist … an dieser Stelle sei es gesagt: Nein! Probieren Sie auf einer Extra-Spielwiese, jedoch nicht mit dem Kunden. Auch die haben Nerven.
    Und bitte die Konversation nicht mit “Du”. Einige der Kunden sind Damen oder Herren und keine Kleinkinder.

  • Der Beitrag für meinen gekündigten KFZ Versicherungsvertrag wurde am 07.01.2020 trotzdem von meinem Girokonto abgebucht.
    Den Lastschrifteinzug hatte ich in dem Kündigungsschreiben entzogen.
    Nach langen hin und her und einem Tel. Gespräch ( 25 Minuten Warteschleife ) mit einem Mitarbeiter wurde mir versichert, daß mein zu unrecht abgebuchter Beitrag zurück übertragen wird. Am 17.01.2020 war mein Geld wieder auf meinem Girokonto.
    Bravo Allianz !!!

  • Seit Mitteilung der Veränderung habe ich versucht zu erfragen, ob Allianz direkt den Vertrag 1 zu 1 übernimmt. Erreichbarkeit eines Mitarbeiters der allsecur als auch der Münchner Vertragsstelle dubios. Wir wissen selber nichts, sie müssen in München anrufen, wir sind nicht zuständig und sie haben ja ein Widerrufsrecht.
    Kontakt seit Januar geht gar nichts, Chat, e-mail, Fax, Telefon Fehlanzeige.
    Hinzu kommt dass der Vertrag mit Rabattschutz nicht 1 zu 1 übernommen wurde, da laut heutiger Info nicht mehr angeboten wird. Hoffe es greift jetzt Sonderkündigungsrecht oder Widerrufsrecht. Hinzu kommt, dass ich einen Unfallflucht Schaden Anfang 12 unter secura hatte und die direkt diesen jetzt so abwickelt, als hätte es den Vertrag nicht gegeben. Kontaktmöglichkeit null, zum Briefkontakt zurück gekehrt. Hoffe, dass ich nicht noch meinen Rechtsschutz einschalten muss. Habe mir einen anderen Versicherer ausgesucht. Habe schon Schäden mit der Allianz abgewickelt bekommen, aber was sie sich in den letzten 8 Wochen leisten ist ein Frechheit.

  • Am 23.12.2019 habe ich die Allianz per email kontaktiert, um Änderungen an meinem Vertrag vorzunehmen. Bis her keine Antwort. Auch telefonisch war ich mehrmals bis zu 45min in der Warteschleife. Auch ein zweites Anschreiben am 3.01.2020 hat noch keinen Erfolg gebracht.
    Den Chatzugang auf der Webseite habe ich leider nicht gefunden oder ist das nur ein Versprechen, wie die schnellstmögliche Bearbeitung der emails.
    Ich hoffe ich bin noch versichert und komme unfallfrei durchs Jahr.
    Kundenservice sieht anders aus

  • Es ist schon sehr verwunderlich: als Mitarbeiter in einer namenhaften Allianz Agentur habe ich meine eigenen Fahrzeuge seit Jahren bei der Allsecur versichert. Zu Jahreswechsel wurde mir mitgeteilt, daß a) Allescur zu Allianz Direct mutiert, b) die Prämie von 169,- € p.a. auf 189,- € sich ändert, c) per Nachtrag dann die Allianz Direct Prämie 209,- € betrug und d) letztendlich dieser Betrag auch abgebucht wurde ! Telefonische Nachfrage = Null, schriftliche Eingabe mit Greenshots der Beitragsänderungen = Null ! Schade: meinen Studenten habe ich immer als günstige Alternative zu den offiziellen Allianz Prämien “Allsecur” empfohlen (Auto, Hausrat, Haftpflicht) . Das ist jetzt leider nicht mehr empfehlenswert!

  • Seit vier Jahren nun den aktuellen Wagen bei Allsecur bzw. seit neuestem bei Allianz-Direkt versichert. Zwei E-Mails seit September (mehr Werbung als Information) erhalten. Dnach nix mehr. Keine Rechnung per Post und keine Rechnung online einsehbar – aber ein höherer Betrag als im Vorjahr bei besserem SF-Rabatt abgebucht. Keine Antwort auf E-Mails/Kontaktformular dazu seit nun fast drei Wochen! Laaange Warteschleife am Telefon; 2x nach gut 20 min selbst aufgelegt und einmal nach fast 30 min Mitarbeiter erreicht, der micht begrüßte…danach brach das Gespräch ab. Wahnsinn, was man hier erlebt. Kündigung ist raus! Traurig, denn Allsecur war günstig und ausreichend gut für mich.

  • Unglaublich, was aus diesem altehrwüdigen Versicherer geworden ist: Ein Luftikus. Ich werde meine jahrzehntelang bestehende Autoversicherung bei der Allianz Ende des Jahres kündigen. Konnte die Allianz nicht einfach eine gute, deutsche, funktionierende Versicherung bleiben?
    Ich habe mich auch sehr geärgert über die Anrede mit “DU”. Einen auf gut Freund machen, dann aber gnadenlos hängenlassen……

  • Michael Abraham

    Ich warte immer noch auf meinen Vertrag für mein im Dezember 2019 neu
    gekauften PKW. Mein Zweitwagen sollte auch von Allsecur auf AllianzDirect wechseln. Auch hier habe ich noch keinen Vertrag bekommen. Habe schon zweimal bei der Hotline angerufen und wurde immer nur vertröstet mit “Ich leite es an die Kollegen weiter”

  • Markus Krajewski

    Bin Kunde von Allsecure und in der SF19. Der Schaden 2019 konnte ich durch den Rabatt Schutz retten. Durch die Übernahme von Allianz Direkt wird nun meine SF angepasst, da sie den Rabatt Schutz nicht mehr anbieten. Anstelle von SF19 werde ich nun auf SF7 runtergestuft!!!! Wen betrifft dies ebenfalls? Ist das überhaupt erlaubt? Was kann ich dafür wenn die Versicherung von Allianz direkt übernommen wird? Schreibt mir Eure Kommentare, bin sehr verärgert…

  • Waltraud Raschker

    Waltraud Raschker 13.März 2020 13:40

    Mein Auto wurde am 03.02.2020 bei der Zulassungsstelle abgemeldet. Habe schon 4 mal gechatet, dies bringt gar nichts. Jedesmal ein anderer Mitarbeiter und jeder verspricht mir meine Rückzahlung des Versicherungsbeitrages zurückzuzahlen. Ich komme mir total veralbert vor.So eine Versicherung gehört in die Tonne, sowas unpersönliches, man kann mit niemanden reden, nicht mal eine E-mail steht zur Verfügung.Ich bin auch sehr verärgert.

  • @ Markus Krajewski
    Dasselbe bei mir, ich werde wohl meine Rechtsschutzversicherung bemühen. Wenn ich den Versicherer wechsle, werde ich in jedem Falle heruntergestuft, so dass ich ein Verbleib bei Allianzdirect (mit bestehender SF-Klasse) wohl oder übel erreichen muss… 🙁

  • Ich das gleiche, allsecur super, im Januar dann Allianz direkt, Geld hab ich überwiesen, für Januar, habe dann am 26.02 dort angerufen weil ich melden wollte das die App und die PC Browser Version nicht gehen, ich gebe die IBAN ein grünes häckchen kommt, ich dachte wow, und dann das erwachen, ich sagte dann das ich dauernd meine IBAN eingebe und immer grün das häckchen, und auf einmal, nach etlichen Versuchen hab ich die kriese bekommen im Januar die neue Email eingetragen und durch einen dummen Zufall war in der alten Adresse im Februar auf einmal eine Kündigung drinne ich hätte nie bezahlt, ich hab ja am 26.02 durch den Mann erfahren das ich noch 61 Euro zu bezahlen habe direct für März mit ich sagte ok ich überweise es morgen dem 27.02 er sagte ok das geht noch, und gestern erfahre ich richtig das ich gekündigt wurde weil auf einmal erst das geld am 03.03 dort einging, ich war 3 jahre bei allsecur da klappte alles, und jetzt wird man so Hingestellt als wäre nix bezahlt worden, bin 1 monat ohne Versicherung rumgefahren toll, es kam nicht mal einer wegen dem ab kratzen, das ist echt eine Sauerei was die abziehen, aber richtig. Ich durfte mich nicht mal da neu versichern, habe jetzt ne neue bin mal gespannt was noch alles kommt.

  • Das folgende Schreiben werde ich der Allianz direkt per Post zuleiten.
    Online geht nicht, weil der Server des Versicherers ständig zusammenbricht.

    “Beschwerde betr. Meine Kfz-Versicherung bei Allianz Direkt (vormals Allsecur)
    vom Mai 2020

    Guten Tag,

    Ich habe gerade beim Melden eines Unfalls (Parkrempler) erfahren, dass bei der Überleitung meines Vertrages die Option Rabattschutz, die ich bei der Allsecur gebucht hatte, weggefallen sein soll. Ich erwarte in einem solchen Fall die klare Kommunikation von solchen gravierenden Änderungen nicht im Kleingedruckten, sondern z. B. im Betreff! Ich bin bis heute davon ausgegangen, dass mein Vertrag wie abgeschlossen besteht und nicht willkürlich zu meinem eventuellen Nachteil verändert worden ist nur weil es der Allianz eingefallen ist, sich geschäftlich neu aufzustellen. Um es klar zu sagen: Ich fühle mich betrogen.

    Wenn Sie mich als Kunden behalten wollen, erwarte ich, dass Sie den von mir mit der Allsecur abgeschlossenen Vertrag erfüllen. Ich erwarte von meinen Vertragspartnern, in diesem Fall von der Allianz Direkt, dass sie relevante Veränderungen klar und leicht erkennbar kommunizieren.
    Das ist nicht geschehen!

    MfG”

  • Man sollte die Finger von dieser Versicherung lassen. Wie hier bereits mehrmals beschrieben, ist der Kundenservice eine einzige Katastrophe. Hatte wegen dieser Versicherung bereits Ärger wegen einer nicht gemeldeten eVBn und mein Fahrzeug wäre beinahe entstempelt worden.
    Da die Versicherung auf meine Anrufe und Mails nicht reagiert hatte, musste das KFZ in der Familie auf einen anderen Namen umgemeldet werden.
    Also… Finger weg, die Hotline sehr schwer zu erreichen, inkompetente Mitarbeiter, keine Beantwortung auf schriftliche Anfragen trotz Einschreiben.
    ABSOLUTE KATASTROPHE!!!

  • Daniela Fritz-Geißler

    Finger weg von dieser Versicherung , diese Versicherung ist nicht in der Lage einen Vertrag 1 zu 1 von der AllSecur zu übernehmen , obwohl die dem gleichen Konzern angehört. Oder wären sie in der Lage , wollen aber bewusst die Bestandskunden der AllSecur abzocken ? Bei mir ist der Vertrag vollkommen falsch berechnet , Schadenschutz nicht berücksichtigt , von halbjährlicher Beitragszahlung auf monatliche umgestellt und auf mein Schreiben per Chat oder per Einschreiben erhalte ich einfach keine Antwort.

  • Brief an Allianz- Direct- Geschäftsleitung:

    Sehr geehrte Damen und Herren

    Bislang war ich mit meinem PKW bei der AllSecur versichert. Dort bin ich freundlich, höflich und qualifiziert beraten und betreut worden. Ich fühlte mich dort gut aufgehoben.

    Ziemlich rüde erfolgte zum Beginn des neuen Versicherungsjahres die Umstellung des Versicherungsvertrags auf den Schutz durch Ihre Gesellschaft.

    Grundsätzlich wäre daran nichts auszusetzen. Was aber elementar stört, ist die plumpe Anmaßung, erwachsene, Ihnen persönlich unbekannte Personen von vorn herein frech zu duzen. Ich bin weder Ihr Azubi oder Kumpel, noch im Schulalter und werte die Behandlung durch Ihr Haus als Verachtung der Menschen, mit denen Sie Geld
    verdienen.

    Ich verbitte mir in Zukunft diese Anmaßung.

    Ps.: Vor dieser Versicherung kann nur gewarnt werden.

  • Diese Versicherung ist eine totale Zumutung. Fahrzeug am 31
    03.20 abgemeldet und noch kein Geld zurück bekommen. Dann werde ich noch von irgend welchen Jünglingen mit “Du” angesprochen. Als ich dem widersprochen hatte, weiterhin mit “Du” angesprochen. Dann noch falsche Faxnzmmer bekommen. Beschwerden was für den Ar….. Nie wieder…

  • Hallo zusammen!

    Bin Kunde von Allsecure und in der SF34. Der Schaden im Dezember 2019 konnte ich durch meinen Rabatt Schutz retten. Wegen der Übernahme von Allianz Direkt wird nun meine SF Klasse angepasst, da sie den Rabatt Schutz nicht mehr anbieten. Anstelle von SF34 werde ich nun auf SF15 runtergestuft!!!!
    Wie sollte İch vorgehen. Auf mir sizten lassen will İch das nicht.
    Werde evtl. Einen Anwalt einschalten.

  • Ich war auch Kunde bei Allsecur und wurde von Allianz Direkt übernommen. Obwohl ich Rabattschutz bei Allsecur hatte, wurde wegen eines Unfalls im April 2019 meine SFK von 32 auf 15 umgestuft.
    Hier sehe und lese ich, dass mehrere Allsecur- Kunden das gleiche Problem haben. Mich würde interessieren:
    1. Ob jemand mit Hilfe eines Rechtsanwalts und gerichtlich das Problem angegangen ist und wenn ja was dabei rauskam.
    2. Wie kann man sich zusammenschließen und gegen dieses Unrecht vorgehen?
    Ich bitte die Betroffenen hier ihre Erfahrungen Bekannt zu geben.

  • Hallo Mitbetroffene,
    ich war auch Kunde bei Allsecur und wurde von Allianz Direkt übernommen. Obwohl ich Rabattschutz bei Allsecur hatte, wurde wegen eines Unfalls im April 2019 meine SFK von 32 auf 15 umgestuft.
    Hier sehe und lese ich, dass mehrere Allsecur- Kunden das gleiche Problem haben. Mich würde interessieren:
    1. Ob jemand mit Hilfe eines Rechtsanwalts und gerichtlich das Problem angegangen ist und wenn ja was dabei rauskam.
    2. Wie kann man sich zusammenschließen und gegen dieses Unrecht vorgehen?
    Ich bitte die Betroffenen hier ihre Erfahrungen Bekannt zu geben.

  • Hallo Mitbetroffene, ich war auch Kunde bei der All Secur und wurde von Allianz Direct übernommen. Bei der Allsecur Schadensfreiheitsklasse 3, im März 2019 durch einen unverschuldeten Unfall von der Allsecur/Allianz Direct zum 18.4.2020 gekündigt. Die Schadensfreiheitsklasse wurde Seitens der Allianz Direct auf 0 zurückgestuft, welche nun von dem neuen Versicherer übernommen wurde. Ich werde einen Rechtsanwalt einschalten, denn die Machenschaften sowie Unkompetenz der Allianz Direct lasse ich mir nicht gefallen!

  • Saustall – mehr kann man dazu nicht sagen ! Bin selbst Versicherungskauffrau. Diese Gesellschaft bringt die Versicherungswirtschaft in Verruf.

  • Dorothea Siegert

    Habe meine Versicherung bei der AllSecur nach Übernahme von der Allianz Direkt im Januar gekündigt, weil ich auch schon mit der AllSecur Probleme hatte. Habe seit März eine neue Versicherung . Seitdem versuchen diese und auch ich vergeblich, eine Mitteilung von der Allianz Direkt
    über meinen Schadensfreiheitsrabatt zu erhalten. Im Chat wurde ich im Juni bei einer Anfrage wissentlich von einer Mitarbeiterin belogen. Unmöglich! Hände weg von diesem “Sauhaufen”!

  • Auch ich habe meine Versicherung bei der AllSecur Ende 2019 gekündigt, nachdem diese nicht in der Lage waren, eine korrekte Einstufung meines SF-Rabattes vorzunehmen. Die Rückerstattung der Überzahlung in 2019 ist bis heute nicht erfolgt und meine Mails und Anschreiben werden immer mit einem vorgefertigten Schreiben, dass nicht zur Klärung der Angelegenheit beiträgt, von Allianz Direkt beantwortet. Ich sehe mich daher genötigt, nun einen Anwalt einzuschalten. Solch ein inkompetentes
    Verhalten einer Versicherung habe ich noch nicht erlebt. Dieser Gesellschaft sollte man die Türen schließen.

  • Ich wollte ein Motorrad als Zweitfahrzeug versichern lassen. Keine Reaktion egal in welcher Form. Das ist nicht akzeptabel. Werde das jetzt anders lösen und meinen Vertrag zum Ende 2020 kündigen und das direkt über meinen Anwalt. Damit erst keine Rückfragen aufkommen.
    Fazit: Sauladen

  • Ich wollte ein Motorrad als Zweitfahrzeug versichern lassen. Keine Reaktion egal in welcher Form. Das ist nicht akzeptabel. Werde das jetzt anders lösen und meinen Vertrag zum Ende 2020 kündigen und das direkt über meinen Anwalt. Damit erst keine Rückfragen aufkommen.
    Fazit: Sauladen

  • Brigitte Freitag

    Achtung, ich erwäge auch eine Klage wegen Betruges. Bin seit Jahren, teilweise mit zwei Fahrzeugen, bei Allsecur versichert und nun in den Allianz-Konzern überführt worden. Habe heute eine Mail bekommen, dass ich meine Rechnung nicht bezahlt habe und mein Auto keinen Versicherungsschutz mehr hat bzw. per Behörde stillgelegt wird. Ich bin aus allen Wolken gefallen, da immer abgebucht wurde und habe Stunden in der Hotline zugebracht, wurde von unfreundlichen Mitarbeitern darauf hingewiesen, dass ich mir eine neue Versicherung suchen sollte. Gelte jetzt als verbrannter Kunde muss nach 39 unfallfreien Jahren nun bei anderen Gesellschaften einen Risikoaufschlag zahlen, obwohl ich immer pünktlich gezahlt habe. Denke, es ist System Kunden mit niedrigen Schadensfreiheitsrabatten rauszukicken. Bin im Außendienst und morgen Taxi fahren, nichts als unnötige Kosten und unverschuldeter Ärger und dann das primitive Duzen…Finger weg von diesem Konzern!!!!!!!!

  • Brigitte Freitag

    … gerade erfahre ich, dass die Versicherungen eine vierwöchige Reaktivierungsfrist anbieten müssen, in dieser kann der Versicherungsnehmer den fälligen Beitrag nachzahlen. Es geht bei mir um 55,55 Euro, da ich ja seit der Übernahme monatlich zahlen muss. Diese Frist ist erst am 22.08.2020 abgelaufen und ich kann dann erst einen neuen Vertrag bei einer anderen Gesellschaft abschließen. Die Allianz Direct hat mir jedoch bereits am 14.08.2020 den Vertrag gekündigt für eine fällige Zahlung vom 22.07.2020, für die seit Jahren eine gültige IBAN vorliegt. Ich muss nun tatenlos zusehen, wie mein Auto stillgelegt wird (Kosten zu meinen Lasten), die Frist abwarten und mir dann einen neuen Versicherer suchen. Die Zahlungen sind angeblich zwei Mal per Mail angemahnt worden, die vorgelesene Mailadresse der Hotline exisitiert jedoch gar nicht. Es kam lediglich eine Information; “Kündigung deines Vertrages mangels Zahlung”. Also, wer kann die Flucht vor diesem Konzern ergreifen, hier wird abgezockt!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Der Konzern steht unter der Aufsicht der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), da kann man sich beschweren, wenn es viele machen, hilft es vielleicht.

  • Auch ich habe das Problem, dass nach Kündigung Versicherung bei der allianzdirect, es meinem jetzigen neuen Versicherer nicht möglich ist, eine Bestätigung der Schadensfreiheitsklasse zu erhalten. Nach der allseits bekannten Zeitvergeudung im Chat wurde mir telefonisch mitgeteilt, das es elektronische Probleme mit der Übernehme der allsecur-Altkunden in den Bestand der allianzdirect gibt. Der neue Versicherer solle die Bestätigung per Mail anfordern über “impressum(at)allianzdirect.de”. Der neue Versicherer war erstaunt, will aber sein Glück nochmals versuchen….wenn das nicht funktioniert, werde ich erstmal zurückgestuft, von daher hoffe ich das Beste (damit ich nicht noch mehr Zeit in Warteschleifen und in diesem unsäglich bescheuerten Chat verbringen muss). Auch die Rückerstattung des bereits gezahlten Versicherungsbeitrages musste ich mehrmals einfordern, bevor er letztendlich dann tatsächlich überwiesen wurde.

  • Wir haben seit Beginn dieses Jahres massive Problem mit der Allianz Direct. Dies gipfelte darin, das wir mittels Anwalt gegen die Versicherung geklagt und gewonnen haben. Allianz Direct hat weder auf anwaltliche, noch auf gerichtliche Schreiben reagiert. Nicht einmal auf die Klageschrift des Gerichts kam irgendeine Reaktion von Allianz Direct. Daraufhin erging vor kurzem ein Versäumnisurteil gegen die Allianz Direct. Unser Anwalt bereitet nun eine Kontopfändung gegenüber der Allianz Direct vor. Das ist schon sehr bemerkenswert. Vermutlich ist die Organisation der Allianz Direct vollommen überfordert. Ansonsten kann ich mir das nicht erklären. Der Kundenservice ist sehr, sehr schlecht erreichbar, hat zudem auch nur sehr eingeschränkte Kompetenzen. Auf Schreiben, egal ob vom Kunden, Anwalt oder Gericht erfolgt so gut wie keinerlei Reaktion. Für mich ist die Allianz Direct überhaupt nicht empfehlenswert und ich kann jedem nur raten, hier die Finger davon zu lassen. Eine einzige Katastrophe und ein Armutszeugnis für die Verantwortlichen.

  • Ich kann nur sagen, Allianz Direct Finger weg. Ich war Kunde der Allsecur und wurde von der Allianz Direct übernommen. Da die Versicherung in den letzten Jahren bis zu fast 30% teurer wurde, habe ich mir entschlossen beim Fahrzeugwechsel auch die Versicherung zu wechseln. Jetzt kämpfe ich mit der Allianz Direct seit einem halben Jahr um die Auskunft des SF Rabatt. Nach mehreren Anschreiben verhüllt sich die Gesellschaft in absoluten Schweigen. Ich habe den Eindruck, dass die Post gar nicht bei der Gesellschaft gelesen wird, oder es ist ein Verein von Analphabeten.

  • Naja, Allianz eben… Wir hatten bei der Allsecur seit etlichen Jahren die Fahrzeugversicherung, Hausrat und Haftpflicht und waren außergewöhnlich zufrieden mit den Preisen und Service. Doch dann kam die Umstellungsphase von Allsecur zu Allianz direct und die Hölle begann bereits im letzten Jahr. Denn wir hatten den Fehler begangen, uns in dieser Phase ein neues Auto zu kaufen. Unverschämtheit, konnten wir denn nicht warten, bis die Versicherung wieder arbeitsfähig war! Nunja, mit Mühe konnte man sich noch bei der Allsecur einloggen, aber dann war auch Ende…. kein Fahrzeugwechsel möglich, keine eVB online erhältlich usw. Nach gefühlten 20 Versuchen, die “Kundenhotline”, die vorher immer genial war, kontaktiert – natürlich nicht, ohne Dutzenden von Anrufen und Stunden in der Schleife – eine nette, aber total entnervte Mitarbeiterin an der Strippe, die sich der ganzen Sache annahm und unter der Hand mitteilte, dass sie nicht mehr könne, da seit 14 Tagen alles schief gehe und kein neues Programm geschweige denn der Online-Auftritt funktioniere. Sie könne mir leider nicht helfen, da sie selber nicht an die Daten rankommt. Ihr ernstgemeinter Tipp: “Machen sie es so wie ich, suchen sie sich etwas Neues! Ich einen neuen Arbeitsplatz und sie eine neue Versicherung. Denn ich kann hier niemanden mehr helfen und kann einfach nicht mehr.” Genauso haben wir es dann auch gemacht, da das Fahrzeug ja kurzfristig zugelassen werden mußte. Ich weiß bis heute nicht, was aus meinen anderen Versicherungen bei der Allsecur (Hausrat und Haftpflicht) geworden ist, denn online kann man weder bei der Allsecur noch bei der Allianz direct sich dazu einloggen. Abgebucht hat komischerweise aber noch die Allsecur, die es zu diesem Zeitpunkt eigentlich nicht mehr geben sollte……. Jaja, die Wege des Herrn sind unergründlich ; eMail, Chat? Fehlanzeige! Telefon bei der Allianz direct? Wie, wir haben auch Hausrat und Haftpflichtversicherungen? Nein, das kann nicht sein! – Geiler Kundenservice, der es in sich hat! Anscheinend warten die nur auf die Kündigung, die jetzt auf dem Postweg ist, um festzustellen, dass sie diese Art von Versicherungen doch tatsächlich auch haben! Fazit: Finger weg von der Allianz direct, außer man ist Masochist!

  • Brigitte Freitag

    Ein Tipp für die Autofahrer: Man kann innerhalb des Allianzkonzerns wechseln ohne Einhaltung von Fristen. Man hat mir in der örtlichen Allianzagentur geholfen, den Altvertrag gekündigt und die SFK übernommen. Ich zahle nun lediglich ca. 50 Euro im Jahr mehr, habe dafür eine kompetente Beratung und persönliche Begleitung. Ich möchte gar nicht zu Ende denken, wenn ich bei der AllianzDirect einen Schadensfall zu regeln hätte…. Bemerkenswert jedoch, mein Fahrzeug ist seit zwei Monaten nicht mehr dort versichert, es wird aber weiter abgebucht, was man vorher drei Monate lang nicht konnte. Lasse die Lastschrift jedes Mal zurückgehen. Eine Androhung auf Stilllegung wirkt nun auch nicht mehr, habe die Unterlagen der neuen Versicherung inkl. Abbuchungsbeleg schon griffbereit hier liegen, falls die Zustellungsstelle klingelt…. Es ist ein Unding, dass die Gesellschaft überhaupt noch am Markt tätig sein kann.

  • Bin seit Jahren bei AllSecur und war weitgehend mit deren Service und deren Vertragskonditionen zufrieden. Vertragsänderungen wurden rechtzeitig per Mail/ Schreiben vorangekündigt, so daß man rechtzeitig reagieren konnte. Nach Übernahme durch AllianzDirect kam ich mir vor, als wäre ich in einem dubiosen Schattenladen gelandet. Mein Vertrag von AllSecur wurde nicht gleichwertig übernommen und Allianz hat mich ohne irgendeine Vorabinfo von SF5 auf SF1/2 gesetzt. Von meinem Konto wurde das Doppelte (1050€!!) als üblich abgebucht. Zum Glück habe ich es rechtzeitig bemerkt, die Abbuchung blockiert. Grundsätzlich war jede Art von Kommunikation für Rückfragen unmöglich. Stunden lange Warteschleife bei der Hotline. Per Chat erreichte man keine erfahrenen Sachbearbeiter. Einzig über deren labile Online-Plattform war irgendeine Einsicht meiner Vertragsdaten möglich. Jedoch beim Versuch sich einzuloggen oder Daten zu ändern kommt immer die Meldung „Ups, es ist was schiefgegangen.“ Ich habe meine Kündigung per Einschreiben eingereicht, aber natürlich erhielt ich keine Bestätigung. Stattdessen hat meine neue Versicherung mich auf SF1/2 gesetzt, laut den Info von Allianz. Jetzt darf ich nach Jahren von Einzahlungen wieder von 0 anfangen.
    Das Verhalten von AllianzDirect hat System & grenzt an Bösartigkeit: Allianzs Misswirtschaft müssen die Versicherten mit überhöhten Prämien auffangen. Man kommt nicht aus dem Vertrag raus. Wenn man rauskommt, dann darf der Versicherte als Strafe wie ein Anfänger bezahlen. Ich bin sprachlos, daß Deutschland/BaFin diesen Laden als seriöse Versicherung wertet. Es ist doch die traditionsreiche Allianz oder doch eine Panama-Briefkastenfirma?
    Ich schreibe diese Nachricht auf dieser Plattform, weil AllianzDirect wohl überhaupt nicht reagiert. Rechtliche Maßnahmen scheinen laut den anderen Versicherten Zeit- und Geldverschwendung zu sein.
    An Allianz: Es ist nicht hip und cool, wenn man unprofessionell und intransparent auftritt! Versicherte wie ahnungslose Teenager zu duzen und abzuzocken, spricht nicht für Seriosität.
    Liebe Leute, ich rate Euch schnellstmöglich dieser korrupten Firma zu entfliehen. Wenn Ihr wirklich einen Schadensfall erlebt, wird die Allianz dafür sorgen, daß Ihr das Jahr gut in Erinnerung behaltet!

  • Wie wäre es mit einer Sammelklage?
    Bei einigen Autoherstellern hat das auch funktioniert.

  • Ich hatte auch eine KFZ- Versicherung bei Allsecur, durch den Übertrag auf Allianz Direct wurde meine SF Einstufung abgewertet. Ich werde die Versicherung kontaktieren.

  • Ich habe jetzt mal Kabel 1 “Achtung Abzocke” geschrieben.
    Mir geht es nämlich genauso wie vielen von euch, bei mir wurde ebenfalls die SF Klasse durch den Wechsel verschmissen.
    Mal sehen ob es für den Sender interessant genug ist.

  • Nie wieder ALLIANZ DIRECT!!!
    Warum, ganz einfach, weil diese “Versicherung” zwar für den Vollkasko-Baustein FREIE WERKSTATTWAHL kräftig kassiert, ABER im Falle der Inanspruchnahme durch den Versicherungsnehmer nur nach Hauseigenem “Gutachter” abrechnet und nicht nach dem effektiven Kostenvoranschlag der Fachwerkstatt!!!

    Ich nenne das Betrug am Kunden und kann nur davor warnen bei ALLIANZ DIRECT ein Auto zu versichern!!!

  • Georg Gerhard Fackler

    Gute Bewertungen scheinen gekauft zu sein. Seit Monaten keine Rückmeldungen (3x per Fax angemahnt). Niemand ist zuständig. Fahre seit 45 Jahre Auto. Schlechteste Autoversicherung die ich je hatte (SF25). Bei Schäden kommt die volle Arroganz eines Großkonzern auf den Versicherungsnehmer zu. Nicht empfehlenswert.

  • Seit dem Wechsel All Secur zur Allianz direct geht nichts. Wir haben die Versicherung gewechselt und seit einem Jahr läuft meine neue Versicherung der SF – Klasse nach. Trotz Anwalt reagiert die Allianz direct nicht auf die Schreiben. Mitarbeiter ,wenn man jemanden erreicht , finden Unterlagen nicht, können Versicherungsnummern nicht zuordnen. Ich möchte nicht wissen was passiert wenn
    die Versicherungsnehmer mal einen Schaden haben.
    Schützt die Menschheit vor solchen Unternehmen.

  • Hallo ich frag mich echt was da Passiert, habe ausversehn der Allianz selber 2x die Prämie überwiesen, durch den Umzug habe ich auch ne neue Bank, und bin dann wohl 2x mit DE29 und DE95 durcheinander gekommen, habe denen aber die Bank mitgeteilt, man kann immer noch nix eintragen auf der Seite, und ich wunderte mich schon was da Passiert und Gott sei Dank bin ich nicht der einzige hier, ich hatte bei AllSecur angefangen mit einem Fiesta im Jahr 2016 bis Ende 2016 alles hat wunderbar geklappt mit AllSecur, und dann habe ich den Wagen gewechselt hat alles klasse geklappt und bis zum 27.07 2920 war soweit alles gut habe sogar Peer Email die Bank Verbindung durchgegeben, hatte sonst immer überwiesen, bis ich erst mal gerafft habe das die Versicherung beendet wurde, habe unwissend bis November 2020 noch den Beitrag überwiesen,auf einmal waren 56 Euro von der Direct wieder auf dem Konto, ich dachte hmm bestimmt zuviel überwiesen ja von wegen ich ganz normal am 2 November überwiesen 10 Tage später wars Geld wieder da, und da viel mir auf den Auszügen auf das Die Allianz von mir 2x die Prämie bekommen hat das waren die 56 Euro, wie gesagt habe nicht mit Absicht die IBAN durcheinander gebracht, und ich dachte jetzt schaust du mal nach bin dann auf Die Allianz Direct Seite und ich dachte na toll bei meinem Auto stand wurde Beendet, am 27.07. 2020 ich dachte toll, ohne Hinweis ohne alles, ich gehe davon aus das die dachten ich hätte 2x nicht bezahlt, und dann hinterm Rücken zu kündigen wunderbar, und nu kommt der Hammer, vor 5 Tagen schrieb mich Sirius Inkasso an, das eine Forderung von 359.00 offen ist, ich wäre angeblich mehrfach aufgefordert zu zahlen, hä ne ich rief dort an und dort sagte man mir die Summe wäre von 2016 ich sagte cf welches Auto denn, konnte man mir nicht sagen, dann wollte die mir direkt online eine Ratenzahlung von 90 Euro anbieten weniger geht nicht, ich dachte ich Spinne, ne sagte ich ich halte erst mit der Allianz Rücksprache was das soll es ist nix offen, und außerdem hatte ich Allsecur, und mahnschreiben nix vom Amtsgericht Coburg auch nix, auch keine Forderung von A-Direct, Sie würde mir einen Raten Plan schicken, und erst wenn ich die erste Rate bezahlt habe, dann dürfte ich gerne Mit der Allianz Direct Rücksprache halten, ich glaub die haben ne kalte Lötstelle im Kopf, nach 2 Tagen kam der Brief der vor 5 Tagen hatte ne Summe 359 Euro stehn 2 Tage später 100 Euro mehr, ich dachte ja ist klar so nicht, und nu hab ich so ein Hals, mir kann man nicht mal die mahnschreiben oder Briefe vom Amtsgericht vorlegen, das ist doch nicht normal, werde ein frischen Kuhschiss als Barzahlung dort hinschicken, die sind doch. Gaga.

  • Hallo
    war bei der AllSecur versichert (jetzt Allianz Direkt)
    zum 01.03.2021 habe ich die Versicherung gewechselt zu WGV.
    Bis heute 21.03.2021 hat Allianz Direkt meine SF Klasse 22 NICHT bestätigt !!!
    trotz mehrfacheTelefonate und schriftliche Mitteilungen !!

  • Unterirdisch. Die Übermittlung des SF-Rabattes an den neuen Versicherer klappt nicht. Bin mittlerweile seit einem halben Jahr am telefonieren und schreiben. Nichts zu machen. Die Bescheinigung gemäß Paragraf 5 des Pflichtversicherungsgesetzes wird unter irgendwelchen Gründen verweigert. Mal sehn, was der Ombudsmann der Versicherungswirtschaft machen kann…

  • Bei uns das Gleiche. Unfassbar, die Allianz direkt redet sich mit Vornamen – Nachnamen Vertausch heraus. Von wegen Roboter Antworten etc. Wie lächerlich ist das denn, wenn Anschrift, Geburtsdatum und Fahrzeug übereinstimmen?
    Durch das Verweigern der Weitergabe der SF-Klasse bzw. VBÜ Nummer, bekamen wir einen Bescheid vom Landratsamt, dass sie binnen drei Tagen unseren Wagen stilllegen wollen.
    Das muss man erstmal fertig bringen! Ist uns in unserer ganzen Laufbahn noch nicht passiert!

    Vorsorglich, neben allen anderen Bemühungen (auch die vom neuen Versicherer, die uns umfänglich unterstützen wollen), melden wir den Fall dem Bundesaufsichtsamt für Versicherungswesen.

    Vielleicht nützt eine Beschwerde nicht viel, aber in der Masse schon. Und wie ich hier lese, geht es vielen Kunden so wie uns.
    https://www.bafin.buergerservice-bund.de/Formular/Versicherung

  • Der-euch-nie-mehr-einen-Kunden-wirbt

    Bei uns quasi das gleiche.

    ‚Tolle’ Aktion Ende letzten Jahres: ‚bis zu 300 € Werbeprämie für Neukundenwerbung’.

    Leichtsinniger Weise habe ich tatsächlich im November einen Kunden geworben.
    Neuvertrag wurde wirksam und bezahlt Anfang Dezember des VJ. Mit Überraschung stellte ich Ende Dezember fest, dass mir aber der volle Beitrag abgebucht wurde, also ohne Anrechnung der Werbeprämie.

    Anruf beim Callcenter – ‚es sei alles okay, das habe seine Richtigkeit, da die Widespruchsfrist erst abgewartet werden müsse‘.

    Klar, macht Sinn.
    Also warten bis Januar. Dachte ich.
    Im Januar aber leider immer noch nichts, stattdessen ein Formular ‚Herzlichen Glückwunsch- ihre Werbung war erfolgreich‘. Juhuu.

    Aber:
    Ich müsse nur noch die IBAN angeben ( die dort bekannt ist, dort wird seit Jahren mein Beitrag abgebucht wird) und die Werbenummer ( die in besagter EMail im Betreff seitens der Versicherung direkt mit drin steht ). Hä?

    Naja – Okay, Mail ausgefüllt, nichts passiert.

    Anruf beim Callcenter: Das kann jetzt bis zu 12 Wochen dauern‘. ??nochmal 12 Wochen??

    Also wieder warten.

    Die hübsche bunte EMail – Anforderung (s.o.) bzgl. Konto und Werbenummer kam dann noch ein paar Male, wurde jeweils ordnungsgemäß ausgefüllt (wenn man da den Stundenlohn ausrechnet bleibt als Werbeprämie nicht mehr viel übrig) und abgeschickt – dann Ende Februar – endlich- die Meldung ‚Auszahlung erfolgt zum 07.03.21‘. Juhuu.

    Ach ne doch nicht: Erste Märzwoche leider ‚technischer Fehler‘ – ich müsse o.g. hübsche bunte EMail leider mit den -inzwischen ja hinlänglich bekannten – Daten nochmals ausfüllen.

    Okay, die Nummern kennt man ja inzwischen auswendig… Gefühlte 5-10 Mails später erneut Anruf beim Callcenter, zwischen ‚Auszahlung erfolgt bis diesen Freitag‘ und ‚die Fachabteilung ruft Sie zurück‘ mehrfach weiter vertröstet worden auf nunmehr: ‚Auszahlung bis Ende April‘.

    Habe leider nicht nach dem Jahr gefragt. Die Uhr läuft- aber 3 Tage kann ich ja noch hoffen.

  • Wir haben alle haben mit Umstellungsprobleme durch Corona zu kämpfen. Doch die Allianzseite funktioniert heute noch nicht richtig und das ist schon sehr bescheiden für so einen großen Konzern.
    Ich selbst arbeite auch in einem Unternehmen einer ganz anderen Branche und wir mußten unseren ganzen Genehmigungsverfahren intern umstellen und das bei einem Unternehmen mit 75000 Menschen. Ich war einer in diesem Team und wir haben es innerhalb von wenigen Wochen geschafft, unsere Strukturen neu zu ordnen. Wieso schafft das so ein Weltkonzern nicht inder Versicherungsbranche? Da gelten auch keine Ausreden mehr. Sorry, Allianz, wieder ein Kunde weniger…

  • Hallo Leidgenossen,
    ein Hinweis an “Sandro, 24. März” bezüglich Ombudsmann:
    den Aufwand kann man sich schenken, der gute Mann mit dem “Dr. hc hc” interessiert sich nicht wirklich für Fakten und Daten, das musste ich 2019 auch erst lernen … damals wegen einem Kaskoschaden und der AllSecur, die meiner Meinung nach hier auch etwas zu gut dargestellt wird … die hier geschilderten Probleme mit dem Nachfolgeunternehmen Allianzdirect deuteten sich bereits bei der AllSecur an.
    Ist eben alles Teil des Versicherungsgiganten Allianz, über den selbst ihr eigener hiesiger Schadenssachverständiger mir gegenüber andeutete, dass es für einen Privatmensch sinnlos sei, gegen die Allianz zu prozessieren …
    Ich vermute, dass dem Dr. hc hc Ombudsmann dieser Umstand auch bewusst ist …

  • Ayayayy

    Nach mehrmaligen Telefonaten (und nie kam ein Bestätigungsrückruf mit versprochenen Info!), habe ich Email gestern über meine Marder-Schaden an BMW-Elektronik geschrieben – mit dasselbe bitte, wie in die Telefonate – mir eine BMW-Zugelassene Werkstatt zu nennen, wo ich mein Auto reparieren lassen kann….

    (Da ich Werkstatt-Bindung habe, bin ich angewiesen an von Allianz- gewählte Dienstleistern).

    Irgendwie kommt nie ein Antworten zurück – weder telefonisch oder schriftlich, und mein Auto ist seit 19.07. teils defekt (weitgehende Funktionen sind außer Betrieb).

    Was zu tun? Wenn ich zu BMW-Niederlassung fahre & die es mir reparieren, wird Allianz nicht die Rechnung übernehmen – und die weigern sich bislang zu helfen.

    Dazu noch habe ich von dessen Mitarbeiter als wir telefoniert haben, erfahren – dass Allianz GAR KEIN zugelassenen BMW-Service im Auftrag hat (???!!!) – klingt wie ein Drittklassiges Witz, oder?

    Hmhmhmh möglicherweise brauche ich ein Anwalt?

  • Herr Hans-Jürgen K

    Wildschaden, Wirt.Totalschaden.
    Nachdem Unfall auf Wunsch von AD den Wagen zum Vetragshändler der AD gebracht. Dekra Gutachten Totalschaden aber die WOM kauft zum Restwert !! Ja aber erst wenn die das KFZ weiter versteigert haben. Unseriös aber gleiches gesellt sich gerne mit gleichen ????
    Bei 4 Beteiligten (AD, die WOM, die Vertragswerkstatt und der VN)
    verdienen immer 3 . Ratet mal wer alles am Ende bezahlt ??? Ja der VN, ergo Finger weg
    Hoffentlich Arrogant versichert !!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

sechzehn + 19 =