Konjunkturschwäche belastet Kreditversicherer
 VWheute Sprint 

Quelle: Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

Die schwächelnde Konjunktur in Deutschland könnte für die Kreditversicherer zu einem Problem werden. Laut einer Hochrechnung des Branchenverbandes GDV müssen die Warenkredit- und Kautionsversicherer in diesem Jahr für Schäden von fast 900 Mio. Euro aufkommen. Die würde einem Anstieg von mehr als 60 Prozent entsprechen.

„Der Welthandel stagniert, das Wachstum in Deutschland schwächelt und die Zahlungsmoral sinkt“, wird Thomas Langen, Vorsitzender der Kommission Kreditversicherung im GDV, im Handelsblatt zitiert. Zudem dürfte die Zahl der Firmeninsolvenzen 2020 erstmals seit der Finanzkrise wieder steigen. Erst vor wenigen Tagen hatte Euler Hermes vor einer Zunahme der Großinsolvenzen in Deutschland gewarnt.

Besonders große Sorgen machen sich die Kreditversicherer um die Autoindustrie: „Die Automobilwirtschaft hat sich vom Zugpferd der deutschen Wirtschaft zum Motor des Abschwungs entwickelt“, konstatiert Langen. Dies wirke sich laut GDV auch auf verflochtene Branchen aus, wie etwa Chemie, Metall oder Maschinen- und Anlagenbau.

Für das laufende Jahr decken die Kreditversicherer etwa 495 Mrd. Euro Ausfallrisiken ab, einem Plus von zwei Prozent gegenüber dem Vorjahr. Der größte Teil entfällt mit 430 Mrd. Euro auf Warenkreditversicherungen. 65 Mrd. Euro entfallen auf die Kautionsversicherungen.

Autor: VW-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

3 × 4 =