Revolution in der Altersvorsorge – CDU ätzt gegen Branche
 VWheute Sprint 

Alles anders nach CDU-Parteitag in Leipzig - Wechsel in der Altersvorsorge

Die Versicherungsbranche konnte sich stets auf die Politik verlassen. Wurde es eng; betonte besonders die CDU immer ihr Bekenntnis zum freien Markt und der Versicherungsbranche. Diese Allianz könnte am Wochenende auf dem Parteitag gebrochen sein. Die CDU will eine andere, verbindliche Altersvorsorge, greift die gesamte Branche an und setzt Fristen.

„Die Versicherungswirtschaft soll drei Jahre Zeit haben, um endlich Produkte auf den Weg zu bringen. Erst danach käme der Staat ins Spiel“, erklärte der CDU-Mann Karl-Josef Laumann. Sein Kollege Carsten Linnemann ergänzt: „Wenn es aber ein Marktversagen gibt, muss sich der Staat der Sache annehmen.“ Bei der Riester-Rente sein nicht das herausgekommen, was „wir uns erhofft haben“.

Gelöst werden soll das Problem in der Altersvorsorge mit einer bindenden Vorsorgepflicht. Die CDU hat sich auf ihrem Parteitag in Leipzig für die Einführung einer verbindlicheren privaten Vorsorge ausgesprochen.

Das wird neu

Die neue Vorsorgeform soll billiger und unbürokratischer sein als bisher und auf Aktien setzen. Die Arbeitnehmer werden in Zukunft automatisch in eine private Altersvorsorge über ein Standardvorsorgeprodukt einbezogen, wenn sie nicht widersprechen. Es ist also ein Systemwechsel zum Opt out.

Die Beiträge werden vom Nettolohn abgezogen und vom Arbeitgeber einbezahlt. Geringverdiener erhalten eine besondere Förderung. Die staatlichen Sparzulagen sollen laut Plan automatisch aufgrund der bei der Steuerverwaltung vorhandenen Einkommensdaten ausgezahlt werden. Die Förderbeträge und Sparbeträge steigen automatisch mit der Inflationsrate.

Die Gruppen Selbständige, Erwerbslose, Beamte und Minijobber können das Standardvorsorgeprodukt freiwillig abschließen, zu den selben Konditionen wie sozialversicherungspflichtige Arbeitnehmer.

Ist das die Revolution in der Altersvorsorge – VWheute bleibt am Thema dran.  

Autor: VW-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

eins × drei =