LVM verlängert Sponsoring für ad hoc gaming

LVM-Campus in Münster. Quelle: LVM Versicherung/HG Esch

Die LVM Versicherung hat ihr Team-Sponsoring für ad hoc gaming bis Ende 2020 verlängert. In der nächsten Stufe der Aktivierung liegt der Fokus auf der gestalterischen und inhaltlichen Weiterentwicklung, heißt es in einer Unternehmensmitteilung.

Dazu zähle unter anderem eine neue Contentreihe mit dem Titel „Better Safe Than Sorry“, die noch im Oktober veröffentlicht werden soll. “Gemeinsam mit ad hoc gaming haben wir ein sehr erfolgreiches und äußerst spannendes Jahr erlebt. Mit ihnen wissen wir einen starken Partner an unserer Seite, der unsere Werte und Ziele versteht. Deshalb freuen wir uns sehr auch weiterhin Hauptsponsor des Teams zu sein. Wir haben in dieser Zeit viel über E-Sports und die dort anzutreffende Zielgruppe gelernt. Diese Learnings möchten wir jetzt in unserer angepassten Kommunikationsstrategie berücksichtigen”, kommentiert Sebastian Wulff, Teamleiter Lokales Marketing bei der LVM Versicherung, die erfolgreiche Verlängerung.

“Mit der LVM Versicherung pflegen wir eine sehr gute und konstruktive Partnerschaft, die mit der Verlängerung um weitere Aspekte erweitert wird. Insbesondere der exklusiv produzierte League of Legends-Content wird zahlreichen Gamern einen wertvollen Mehrwert bieten”, ergänzt Mike Neumeister, Geschäftsführer der ad hoc gaming GmbH.

Autor: VW-Redaktion