DELA will das deutsche Versichertenportfolio der Monuta übernehmen

Der Markt für Sterbegeldversicherung kommt in Bewegung. Die beiden niederländischen Versicherer DELA und Monuta „kündigen an“, dass die DELA „plant“, das Versichertenportfolio sowie den Kundenservice der in Düsseldorf ansässigen Zweigniederlassung der Monuta zu übernehmen. Der Deal ist weit vorangeschritten.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

DELA-Deutschlandchef Capellmann: „KI wird persönliche Beratung nicht ersetzen“

Künstliche Intelligenz spielt auch in der Versicherungsbranche eine zunehmend wichtige Rolle. „Die Befürchtung, dass die persönliche Beratung mittel- bis langfristig durch Chatbots ersetzt werden könnte, die auf künstlicher Intelligenz basieren, teilen wir nicht“, betont Walter Capellmann, Hauptbevollmächtigter der DELA Lebensversicherungen in Deutschland, in einem Jahresausblick.

Weiterlesen

Dela-Chef Capellmann über Vertriebserfolge und die Neubewertung von Versicherungsrisiken wegen Corona

Seit zwei Jahren ist die DELA in Deutschland auf dem Markt – knapp 40.000 Kunden und 1.700 Makler konnten seitdem gewonnen werden. Doch für Walter Capellmann, Hauptbevollmächtigter der DELA Lebensversicherungen in Deutschland, ist das erst der Anfang, wie er im Gespräch verrät. Natürlich hat Corona auch Capellmann beschäftigt, Infektionsrisiken müssen anders behandelt und Versicherungslösungen neu bewertet werden.

Weiterlesen

Gute Nachricht für Vermittler: Künstliche Intelligenz ersetzt keine Empathie

Ob Einkauf, Hotel- oder Zugbuchung, Wetterprognose oder Kreditantrag, Routenplaner oder Konzertkarten – vieles wird heute über Apps und in Echtzeit geregelt. Die digitale Revolution hat längst Einzug in den Alltag gehalten und verändert das Kundenverhalten. Auch die Versicherungswirtschaft muss das Potential von Big Data und Künstlicher Intelligenz (KI) nutzen, um bei Produkten, Service, Beratung und Vertrieb das Feld nicht anderen zu überlassen. Ein Gastbeitrag von Walter Capellmann.

Weiterlesen