Montagskolumne mit Linda Oppermann: „Wieviel Information braucht der Kunde wirklich?“
 Top-Entscheider exklusiv 

Die gesetzlichen Krankenassen müssen in Gegensatz zu den Privaten nicht mehr über Beitragserhöhungen informieren. Diese Praxis ist zweifelhaft, doch dahinter steht für unsere Kolumnistin Linda Oppermann die wichtigere Frage: „Wie viel Informationen sind nötig und ab wann schrecken sie ab“. Eine Diskussion, die nie aktueller war als jetzt.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Montagskolumne mit Linda Oppermann: Wie sollten Versicherer mit unkalkulierbaren Risiken umgehen, die existenzielle Ausmaße erreichen können?
 Top-Entscheider exklusiv 

Nun gibt es sie also: Die ersten Leistungsfälle in der Berufsunfähigkeitsversicherung, die in direktem Zusammenhang mit einer Covid19-Infektion oder einer SarsCov2-Impfung stehen. Es ist ein Risiko, das vor dem Jahr 2020 weder in den Gesundheitsfragen noch in der Tarifkalkulation der Versicherer berücksichtigt werden konnte, schreibt die KPMG-Managerin Linda Oppermann in der VWheute-Montagskolumne.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Montagskolumne mit Linda Oppermann: Sind Versicherungsbedingungen ein Verkaufshindernis?
 Top-Entscheider exklusiv 

Viele Versicherer brüsten sich gerne – und lautstark -  mit der Vereinfachung ihrer Bedingungen und den daraus erzielten Erfolgen. Ein Irrweg? „Ich wage die These, dass der durchschnittliche Verbraucher seinen Handyvertrag ebenso wenig versteht wie die Bedingungen seiner Unfallversicherung“, dennoch werde der Mobilphone-Kauf gegenüber der Haftpflichtpolice deutlich präferiert. Das ist auch nicht schlimm, sagt die Anwältin und Kolumnistin Linda Oppermann; denn wichtiger als Verständlichkeit sei der Nutzen der Klauseln.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Montagskolumne von Linda Oppermann: Warum Staat und Branche sich trotz Entfremdung weiterhin brauchen
 Top-Entscheider exklusiv 

Sicher, planbar und renditestark – die zentralen Ansprüche deutscher Lebensversicherer an ihre Investments als magischer Dreiklang der Altersvorsorge. Um diese Ansprüche befriedigen zu können, konnten sich die Versicherer seit 150 Jahren auf ihre enge Partnerschaft zu Staat und Politik verlassen. Doch in letzter Zeit scheint das Verhältnis abzukühlen. Wie geht es weiter, fragt unsere VWheute-Kolumnistin und Juristin Linda Oppermann von KPMG Law. So viel sei verraten, sie hat eine Antwort.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Montagskolumne: Stößt der Kollektivausgleich bei Großschäden an seine Grenzen?
 Top-Entscheider exklusiv 

Die Gesellschaft ist auf Katastrophen nicht vorbereitet, genügt der Kollektivausgleich den Anforderungen nicht mehr? In ihrer ersten Kolumne packt unsere Kolumnistin Linda Oppermann von KPMG direkt das heißeste Eisen an. Doch auch die Versicherer tun gut daran, ihre Risikovorsorge ernst zu nehmen, erklärt die Juristin. Die VWheute-Montagskolumne ist zurück.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Prognose: Was die Versicherer im Jahr 2022 (weiterhin) beschäftigt

Ein turbulentes Jahr neigt sich dem Ende zu. Auch die Versicherungsbranche wird 2021 als Jahr von Naturkatastrophen, Chipmangel, Lieferengpässen und fortdauernder Pandemie in Erinnerung behalten. Die Bewältigung der Folgen wird die Versicherer weit über das Jahr 2022 hinaus beschäftigen. Neue Herausforderungen warten bereits. Ein Gastbeitrag der KPMG-Experten Ulrich Keunecke und Linda Oppermann.

Weiterlesen