Wie Versicherer erfolgreich mit der Cloud ihre IT modernisieren

IT-Systeme sind die Grundlage für das Umsetzen von Digitalisierungsstrategien. Cloudtechnologien etwa spielen eine immer wichtigere Rolle. Versicherer stehen vor der Mammutaufgabe, sowohl ihre Software als auch den IT-Betrieb zu modernisieren. Im Eigenbetrieb ist dies kaum noch zu leisten. Einige Beispiele, wie der Migrationspfad zur modernen IT-Infrastruktur dennoch gelingt. Ein Gastbeitrag von Christian Thiel, Mitglied der Geschäftsführung Finanz Informatik Technologie Service.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt registrieren

Weiterlesen

2022 wird das Jahr des digitalen Aufbruchs

Im vergangenen Jahr gab es auf den Versicherungsmärkten zahlreiche Übernahmen. Die größten Auswirkungen hatten der Rückzug der britischen Versicherer Aviva und RSA aus dem internationalen Geschäft. Die Allianz nutzte das zu Zukäufen in Italien und Polen. In Schweden und Dänemark kommt es zu einer Neuordnung der bereits stark konzentrierten Märkte. Bemerkenswerterweise ging die M&A-Welle des vergangenen Jahres an Deutschland vorbei, dem bedeutendsten Versicherungsmarkt der EU. Ein Gastbeitrag von Michał Trochimczuk, Managing Partner von Sollers Consulting.

Weiterlesen

Hilfe von oben: Welche Cloud-Strategie sich am besten für Versicherer eignet

Versicherer haben längst erkannt, dass an der Cloud kein Weg mehr vorbeiführt. Erfahrungen mit konkreten Anwendungsfällen oder rein cloudbasierten Geschäftsmodellen fehlen allerdings in der Breite. Vor allem Kosteneinsparungen in der IT-Infrastruktur werden als Vorteil gesehen. Mythos oder Realität? Ein Gastbeitrag von Markus Heyen, Leiter Insurance bei Accenture.

Weiterlesen

Sollers-Experte Mekler: „Gute Mikrodienste machen ganze IT-Lösungen zuverlässig und selbstheilend“

Vom Stock zum Stöckchen – geplant war ein kurzes, lockeres Gespräch über Cloud-Technologie. Doch dann war Marcin Mekler, Manager bei Sollers Consulting, glücklicherweise nicht mehr zu stoppen. Wie Cloud-Lösungen die klassische IT-Technologie zertrümmern wird, warum Mikrodienste für Selbstheilung bei IT-Lösungen sorgen und wie sich gutes Cloud-Computing an Veränderungen im Datenverkehr anpasst, erklärt der Experte im Interview. Zudem verdeutlicht Mekler, was das für den Versicherer bringt – und ihn letztlich kostet.

Weiterlesen

Microservices: Wie Versicherern der Weg in die Cloud gelingen kann

Fast alle Versicherer investieren derzeit dreistellige Millionenbeträge in den Umbau ihrer Anwendungslandschaft. Der Grund hierfür ist, dass vorhandene selbst entwickelte Bestandsführungs- und Schadensysteme in die Jahre gekommen sind und aktuelle Anforderungen an Flexibilität, laufende Kosten oder Innovationsfähigkeit nicht erfüllen können. Meistens werden die Legacy-Systeme durch Standardsoftware vom Markt ersetzt, die dabei oftmals umfangreich an die Bedürfnisse des Versicherers angepasst wird. Am Ende des Migrationsprojekts werden die teilweise noch in COBOL programmierten Altanwendungen durch Software, die in einer zukunftsfähigen Programmiersprache entwickelt wurde, abgelöst. Ein Gastbeitrag.

Weiterlesen

Klein: Ergo investiert rund „400 Mio. Euro in den Bereich Digital“

Cloud-Lösungen spielen auch für Versicherungsunternehmen eine immer größere Rolle. So helfen diese „dabei, die unterschiedlichen Geschäftseinheiten durch die übergreifende Bereitstellung von Daten und integrierte Entscheidungsprozesse wesentlich besser zusammenzuführen, um damit spürbar schneller Kundenprobleme zu lösen“, konstatiert Mark Klein, Chief Digital Officer der Ergo Group sowie Vorstandsvorsitzender von Ergo Digital Ventures.

Weiterlesen