Starinvestor Jagdfeld muss „schmetternde Niederlage“ gegen Signal Iduna hinnehmen

Die Signal Iduna hat im Prozess gegen Anno August Jadgfeld auch vor dem Oberlandesgericht (OLG) Hamm gesiegt. Die Richter sahen keine Anhaltspunkte für eine gezielte Rufmordkampagne im Zusammenhang mit der gescheiterten Wiedereröffnung des Berliner Hotels Adlon. Nun hat Jagdfeld nur noch einen Pfeil im Köcher.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Signal Iduna: LG Dortmund setzt auf Einigung im Jagdfeld-Prozess
 VWheute Sprint 

Fünf Jahre lang beschäftigt der Milliarden-Prozess gegen die Signal Iduna nun die deutsche Justiz. Im Mittelpunkt der juristischen Schlammschlacht geht es nach wie vor um den Rufmord-Vorwurf des Immobilienunternehmers Anno August Jagdfeld. Nun will das Landgericht Dortmund die beiden Streithähne zu einem Vergleich bewegen – es wäre mittlerweile der dritte Versuch dieser Art.

Weiterlesen