Allianz und Generali suchen politischen Anschluss

Brandenburger Tor, Berlin. Bildquelle: Kai Vogel/ Pixabay

„Interessenvertretung ist legal und legitim, aber sie muss transparent sein“. Ein wichtiger Satz, der zeigt, wie Jörg Asmussen seinen Job und den des GDV interpretiert. Seinen Worten folgten konkrete Taten als sich der Verband im Februar ins Lobbyregister des Bundestages eintrug. Was fast unterging. Auch Big Player wie Allianz oder Generali, die mit eigenen Büros in der Hauptstadt präsent sind, zogen nach. Die Ausgaben sind moderat.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!