Qatar Airways verlangt Schadenersatz von Airbus in Millionenhöhe

Qatar Airways verklagt Airbus auf Schadenersatz. Quelle: Bild von WikimediaImages auf Pixabay

Die arabische Fluggesellschaft Qatar Airways fordert vom Flugzeughersteller Airbus wegen mangelhafter Maschinen Schadenersatz von rund 618 Mio. US-Dollar. Dazu kommen weitere vier Mio. Dollar pro Tag, bis die derzeit von der Flugaufsicht aus dem Verkehr gezogenen 21 Maschinen des Typs A350 wieder in Betrieb genommen werden könnten.

Laut einem Bericht der Wirtschaftswoche hat die Airline bereits im Dezember 2021 Klage gegen Airbus eingereicht. Dabei gehe es um Mängel an der Außenhaut der Flugzeuge. Bemängelt werden dabei vor allem Veränderungen am Lack einiger Maschinen. Hinzu komme Korrosion am Blitzschutzsystem der Maschinen.

Airbus erklärte, man werde die Beschwerde „vollumfänglich zurückweisen“. Die A350 habe keine Mängel, welche die Flugfähigkeit beeinträchtigten, wird die Fluggesellschaft zitiert. Vielmehr wirft das Unternehmen der Airline vor, das Thema ungerechtfertigterweise als sicherheitsrelevant zu behandeln.

Autor: VW-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

19 − 12 =