Lebensversicherer in Hongkong rechnen für 2023 wieder mit Wachstum

Hongkong. Quelle: Bild von Marci Marc auf Pixabay

Die Analysten von GlobalData rechnen in diesem Jahr wieder mit einem Wachstum für die Lebensversicherer in Hongkong – vor allem dank Lockerungen bei den Covid-Vorschriften. Demnach erwarten die Experten für 2023 ein Wachstum von 3,5 Prozent bei den gebuchten Direktprämien (DWP).

So werden die Prämien von 500,3 Mrd. Hongkong-Dollar (etwa 64,2 Mrd. US-Dollar) im Jahr 2023 auf 573,5 Mrd. Hongkong-Dollar (etwa 73,3 Mrd. US-Dollar) im Jahr 2026 steigen. Einen wesentlichen Grund sieht GlobalData vor allem in der Lockerung der strengen Corona-Restriktionen, die in den Jahren 2021 und 2022 zu einer wirtschaftlichen Abschwächung um 0,3 Prozent bzw. 4,6 Prozent geführt haben.

Nach der Lockerung der Reisebeschränkungen Anfang 2022 stieg das Neugeschäft mit chinesischen Kunden vom Festland jedoch um 110 Prozent auf einen geschätzten Wert von einer Mrd. US-Dollar im Zeitraum Januar bis September 2022. Dabei seien Lebensversicherungsvertreter in Hongkong beispielsweise verpflichtet, Policen nur über persönliche Vertriebskanäle zu verkaufen.

„Es wird erwartet, dass die Lebensversicherer weiter von den laufenden Entwicklungen in der Guangdong-Hong Kong-Macao Greater Bay Area (GBA) profitieren werden. Die GBA ist eine Megastadt, die aus neun Städten und zwei Sonderverwaltungsregionen in Südchina besteht und deren BIP im Jahr 2021 mehr als 1,9 Billionen Dollar betragen wird, etwa neunmal so viel wie das von Hongkong.“

Sravani Ampabathina, Versicherungsanalyst bei GlobalData

Als Reaktion auf wiederholte COVID-19-Ausbrüche verlängerte die Hongkonger Versicherungsbehörde jedoch im September 2022 die befristeten Maßnahmen, die es Versicherern und Vermittlern gestatten, Lebensversicherungspolicen über andere Kanäle als den persönlichen Kontakt zu verkaufen. Dies habe es den Kunden ermöglicht, bis zum 30. April 2023 Lebensversicherungsprodukte über digitale Vertriebskanäle zu erwerben.

Im Dezember 2022 schlug die Regierung von Hongkong vor, dass die Versicherer grenzüberschreitende medizinische und kritische Krankheitsprodukte neu gestalten sollten, um Versicherungsnehmern aus Hongkong, die in der GBA leben, studieren, reisen oder arbeiten Versicherungsschutz zu bieten. Die Initiative wird den Versicherern die Möglichkeit bieten, ihr Portfolio zu erweitern.

„Günstige regulatorische Entwicklungen und die Maßnahmen der Regierung zur Etablierung Hongkongs als wichtiges Finanzzentrum werden das Wachstum der Lebensversicherung in dem Land in den kommenden Jahren unterstützen“, kommentiert Sravani Ampabathina, Versicherungsanalyst bei GlobalData, die Aussichten der Hongkonger Lebensversicherer für die kommenden Jahre.

Autor: VW-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

sechzehn − fünfzehn =