„Mehr Cyberangriffe, hohe Inflation und steigende Geo-Gefahren“ – Aufsichtstrio warnt Finanzbranche eindringlich

Die EU-Wirtschaft war eigentlich auf dem besten Weg, sich von der durch die Covid-19-Pandemie verursachten Krise zu erholen (Bildquelle: Gam-OL/Pixabay)

Das klingt nicht gut. Die drei europäischen Aufsichtsbehörden (EBA, EIOPA und ESMA – ESAs) haben heute ihren ersten gemeinsamen Risikobewertungsbericht für 2022 veröffentlicht. Der Bericht hebt die zunehmenden Schwachstellen im gesamten Finanzsektor sowie die Zunahme von Umwelt- und Cyberrisiken hervor. 

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!