Disruption in der Assekuranz: Eine goldene Dekade für Policen, aber auch für Versicherer?

Die globalen Prämieneinnahmen werden bis 2030 um 60 bis 80 Prozent auf dann neun bis zehn Billionen US-Dollar steigen. (Quelle: qimono/Pixabay)

Die Branche steht vor einem tiefgreifenden Umbruch angesichts neuer Märkte, rückläufiger Kosten, aufbrechender Wertschöpfungsketten und zusätzlicher Wettbewerber. Sicher ist, dass die Zahl der Versicherungspolicen steigen wird – diese müssen aber nicht automatisch von den klassischen Assekuranzhäusern kommen. Ein Gastbeitrag von Christian Kinder, Partner bei Bain & Company.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!