Vema kürt den besten Berufshaftpflichtversicherer und erreicht Wachstumsmeilenstein

Wer hat die beste Berufshaftpflicht? Bild von Peggy und Marco Lachmann-Anke auf Pixabay.

Was ist die beste Betriebs- bzw. Berufshaftpflichtversicherung? Pauschale Aussagen sind schwierig, doch das hat die VEMA Versicherungsmakler Genossenschaft  nicht davon abgehalten, die besten per Segment zu ermitteln. Zudem hat der Verband eine Wachstumsneuheit in petto.

Die Absicherung gegen mögliche Haftungsrisiken ist eine der wichtigsten betrieblichen Sicherheitsvorkehrungen, die ein Entscheider treffen kann. Die Anforderungen an eine Haftpflichtversicherung fallen allerdings von Branche zu Branche unterschiedlich aus. Daher wird in der Qualitätsumfrage unter Maklern nach Segmenten und Branchen unterschieden, sodass die Bewertungen mehr Aussagekraft erhalten.

Die Sektoren

  • Ärzte
  • Tierärzte
  • Heilnebenberufe

Gefragt wurde nach den im Neugeschäft wichtigsten Anbietern in der jeweiligen Branchensparten und nach der Einschätzung dieser. Wo stimmen Qualität, Sach- und Schadenbearbeitung?

Die Makler der Genossenschaft gaben die nachstehenden Einschätzungen ab:

Ärzte:

  1. HDI (26,41 Prozent der abgegebenen Nennungen)
  2. Alte Leipziger (17,60 Prozent)
  3. Dialog (8,31 Prozent)

Tierärzte:

  1. HDI (17,60 Prozent)
  2. Alte Leipziger (16,80 Prozent)
  3. Allianz (11,20 Prozent)

Heilnebenberufe:

  1. Continentale (34,91 Prozent)
  2. die Haftpflichtkasse (14,15 Prozent)
  3. HDI (8,81 Prozent)

Wachstum und Ziele

Doch VEMA macht nicht nur Umfragen, es wird auch gewachsen. Am 29. September nahm die Maklergenossenschaft ihren 4.000sten Partnerbetrieb auf. Damit stehen die Produkte und Dienstleistungsangebote der VEMA 28.000 Personen für ihre tägliche Arbeit zur Verfügung. Im Schnitt arbeiten 7 Personen bei einem VEMA-Makler, die Courtageeinnahmen von mehr als 400.000 Euro erwirtschaften. Fast 60 % des Umsatzes stammen dabei aus dem Kompositbereich. Berücksichtigt man die Kfz-Sparte mit, steigt der Anteil sogar auf 75 %. 2020 wurden 250 Mio. Euro Courtageumsatz über die VEMA abgewickelt bzw. unter Zuhilfenahme ihrer Angebote umgesetzt.

Zur Umfrage und Verband: Die VEMA eG führt in regelmäßigen Abständen Makler-Befragungen zur Produktqualität in verschiedenen Sparten durch. Im Rahmen dieser Qualitätsumfragen wurden die Partnerbetriebe der VEMA gebeten, die drei meistgenutzten Anbieter in den jeweiligen Sparten zu nennen. Mit dieser Begrenzung möchte die Genossenschaft sicherstellen, dass negative Einzelerlebnisse mit Versicherern nicht dominieren. Zu bewerten galt es die Produktqualität, die Qualität der Antragsbearbeitung sowie die Policierung. Und auch nach den Erfahrungen im Leistungsfall wurde gefragt. Die VEMA steht inzwischen fast 4.000 mittelständischen Partnerbetrieb mit rund 28.000 Personen als zentrale Anlaufstelle zur Erleichterung der täglichen Arbeit zur Verfügung. Die Maklergenossenschaft zählt zu den führenden Maklerdienstleistern. Auch in 2021 wird das gesamte Team der VEMA weiter daran arbeiten, ihren Maklerkollegen weitere Mehrwerte zu schaffen. Ganz getreu dem Firmenmotto „Von Maklern – für Makler!“

Autor: VW-Redaktion