Dominikanische Republik verlängert kostenlose Covid-19-Versicherung bis Ende April

Quelle: Bild von jorono auf Pixabay

Die Dominikanische Republik will ihr Angebot einer kostenlosen Covid-19-Versicherung für Touristen bis zum 30. April 2021 verlängern. Dies hat das Tourismusministerium des karibischen Inselstaates bestätigt.

Das Versicherungsangebot umfasst im Fall einer Covid-19-Infektion die Unterbringung, Notfallversorgung, medizinische Telefonberatung und Flugumbuchungskosten. Ursprünglich war das Angebot bis Jahresende 2020 befristet. Auch andere Länder und Regionen bieten bereits vergleichbare Produkte an.

“Die Regierung der Dominikanischen Republik setzt den Plan zur Reaktivierung des Tourismus seit Einführung im September dieses Jahres effizient und verantwortungsvoll um. Die kostenfreie Covid-19-Versicherung leistet einen wesentlichen Beitrag dazu, uns als sichere Destination zu positionieren, in der Touristen einen unbeschwerten Urlaub verbringen. Während des Aufenthalts gibt der Versicherungsschutz Reisenden das gute Gefühl, im Notfall die Versicherungsleistungen kostenfrei in Anspruch nehmen zu können.”

David Collado, Tourismusminister der Dominikanischen Republik

So wollen die Kanarischen Inseln seit Anfang August alle Touristen gegen eine Corona-Infektion versichern. Die Türkei lockt bereits seit Anfang Juli 2020 deutsche Touristen mit einer speziellen Krankenversicherung ins Land, die ebenfalls die Folgen einer Corona-Infektion abdecken soll. Für eine Prämie von 15, 19 oder 23 Euro sollen dann alle Gesundheitsausgaben bis zu einer Maximalsumme von 3.000, 5.000 oder 7.000 Euro abgedeckt werden. Auch Portugal bietet eine kostenpflichtige Corona-Versicherung mit Zusätzen an.

Autor: VW-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

9 − 6 =