IVFP legt erstes Nachhaltigkeits-Rating für Fondspolicen vor

Quelle: Bild von annca auf Pixabay

Jeder dritte Euro, der 2019 in Europa in Investmentfonds angelegt wurde, landete – so das Institut für Vorsorge und Finanzplanung (IVFP) – in einem Produkt, das sich dem Thema Nachhaltigkeit widmet. „Das wachsende Interesse an nachhaltigen Kapitalanlagen zeigt, dass Nachhaltigkeit bei zahlreichen Anlegern – neben Rentabilität, Sicherheit und Liquidität – zur vierten Entscheidungsdimension avanciert“, meint Martin Leibner, Fondspolicen-Experte des (IVFP).

Dies hat auch die EU erkannt und die Einführung eines einheitlichen Klassifikationssystems für ökologisch nachhaltige Wirtschaftstätigkeiten (sog. Taxonomie) beschlossen. Die einheitliche Klassifizierung soll Transparenz über den Nachhaltigkeitsgrad von Unternehmen und Finanzprodukten schaffen und der Marktfragmentierung entgegenwirken. Betroffen von der Taxonomie-Verordnung ist auch die Versicherungsbranche, denen neue nachhaltige Informationspflichten auferlegt werden. Des Weiteren werden Vermittler künftig bei der Beratung auch Nachhaltigkeitspräferenzen der Kunden berücksichtigen müssen.

Den Versicherern und Vermittlern bleibt noch eine Übergangszeit, bis zur Umsetzung der Verordnung. Die sollten beide Stakeholder auch nutzen. Das neue Fondspolicen-Nachhaltigkeits-Rating des IVFP soll dabei unterstützen. Ziel des neuen Rating ist es, den Beratern und Kunden eine erste Übersicht zu verschaffen, welche Versicherer sich dem Thema Nachhaltigkeit widmen und ggf. ein passendes Vorsorgeprodukt im Angebot haben.

Alte Leipziger und Continentale bei beiden Kategorien vorne

Grundlage des Fondspolicen-Nachhaltigkeits-Rating sind private fondsgebundene Rentenversicherungen und deren Fondssortiment. Das IVFP hat 54 Tarife von 40 Anbietern untersucht. Das Rating unterscheidet zwischen einem aktiven Anleger, der beim Investieren selbst aktiv mitentscheiden will, und dem komfortorientierten Anleger, der eher weniger Entscheidungen treffen will und das Zusammenstellen des Portfolios den Profis überlassen möchte.

Beim kompfortorientierten Investment liegt die Alte Leipziger, Continentale, Stuttgarter und die Zurich Deutscher Herold vorne. In der Spitzengruppe beim aktiven Investieren sind ähnliche Versicherer aufgezählt, plus die Allianz oder die Standard Life.

Link: Die Testsieger des IVFP-Ratings

Autor: VW-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

2 × 3 =