Unternehmen werben mit Krankenzusatzversicherung um Fachkräfte

Quelle: Bild von jennycepeda auf Pixabay

Qualifizierte Fachkräfte sind bei den deutschen Unternehmen derzeit heiß begehrt. Dabei entdecken die Arbeitgeber im Wettbewerb um neues Personal scheinbar zunehmend auch die Gesundheitsvorsorge: Demnach ist die Zahl der Unternehmen, welche eine betriebliche Krankenzusatzversicherung anbieten, im vergangenen Jahr um rund ein Drittel gestiegen.

So gab es Ende des Jahres rund 10.200 Betriebe, die eine vollständig vom Arbeitgeber gezahlte Zusatzversicherung angeboten haben. Zum Vergleich: 2018 waren es noch rund 7.700 Firmen. Zudem sei die Zahl der gesetzlich versicherten Beschäftigten, die etwa von einer zusätzlichen Erstattung beim Zahnersatz oder Einzelzimmern im Krankenhaus profitieren, im gleichen Zeitraum von 757.500 auf rund 820.000 gestiegen. Dies geht aus einer Auswertung des PKV-Verbandes hervor, die dem Handelsblatt vorliegt.

„Das Wachstum bei der betrieblichen Krankenzusatzversicherung zeigt die Bereitschaft der Arbeitgeber, sich für die Gesundheit ihrer Beschäftigten zu engagieren. Es ist aber auch Ausdruck für den immer stärker werdenden Wettbewerb um Fachkräfte“, wird Steffen Kampeter, Hauptgeschäftsführer der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA), zitiert.

Autor: VW-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

neunzehn + fünf =