Frank Buchholz wechselt von Gothaer zur Huk-Coburg

Frank Buchholz verstärkt die Huk-Coburg Assistance-GmbH. Quelle: Huk-Coburg

Neues Jahr, neuer Job: Zum 1. Januar 2022 tritt Frank Buchholz, bisher Chief Claims Officer der Gothaer Allgemeine Versicherung, in die Geschäftsführung der Huk-Coburg Assistance-GmbH ein.

Gemeinsam mit Michael Schnapp wird er die Geschäfte der HUK-Tochtergesellschaft gemeinsam führen, die sich als „24-Stunden-Notrufzentrale der Versicherungsgruppe“ versteht. Das Unternehmen betreut und reguliert vornehmlich die Hilfeleistungen aus den Produkten Autoschutz-, Haus- und Wohnungsschutzbrief sowie der Auslandsreisekrankenversicherung. Die Entgegennahme von Kundenanliegen aus anderen Versicherungssparten gehört ebenfalls zum Geschäft.

Das sagt der Chef

Jörg Rheinländer, Vorstand beim Versicherer ist vom Neuankömmling überzeugt: „Ich freue mich sehr, mit Frank Buchholz einen ausgewiesenen Experten in unserem Huk-Coburg Assistance-Team begrüßen zu dürfen.“  Die Herausforderungen an „einem der wichtigsten Kundenkontaktpunkte eines Versicherers“ bleiben auch in Zeiten der Digitalisierung und des Einsatzes von Künstlicher Intelligenz „sehr hoch“.

Autor: VW-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

3 + 1 =