Chubb: Edwin Schleich übernimmt Spartenleitung Terrorismus und Politische Gewalt für Deutschland und Österreich

Edwin Schleich, Spartenleiter Terrorismus und Politische Gewalt, Chubb, Deutschland und Österreich. Quelle: Chubb

Chubb hat mit Edwin Schleich (56) einen neuen Abteilungsleiter für die Sparte Terrorismus & Politische Gewalt für Deutschland und Österreich ernannt. In seiner neuen Funktion wird er vom Dienstsitz Frankfurt am Main aus für das weitere Wachstum sowie die Entwicklung des Segments verantwortlich sein.

Schleich verfügt über insgesamt 31 Jahre Erfahrung im industriellen Versicherungsgeschäft. Der Diplom-Ingenieur im Bereich Maschinenbau und Versicherungsfachwirt ist seit dem Jahr 2000 bei Chubb und begann seinerzeit als Senior Property Underwriter in der Abteilung Sach- und Betriebsunterbrechungen (Property). Gleichzeitig baute er das Portfolio der Technischen Versicherungen (Tech Lines) in Deutschland auf. Ebenso unterstützte Edwin Schleich den Aufbau der Niederlassung des Versicherers in Zürich, Schweiz, und baute dort das Property-Geschäft auf.

„Die Herausforderungen durch Terrorismus und politische Gewalt sind nicht zuletzt vor dem Hintergrund des aktuellen Weltgeschehens nach wie vor von hoher Bedeutung für unsere Kunden und Maklerpartner. Wir freuen uns daher, dass Edwin Schleich mit seinem großen Erfahrungs- und Wissensschatz im Industrieversicherungsbereich diesen sich immer wieder verändernden Bereich übernimmt.“

Andreas Wania, Country President und Hauptbevollmächtigter bei Chubb

Nach Stationen als stellvertretender Abteilungsleiter der Property-Abteilung sowie Interims Tech Lines Manager im Frankfurter Büro übernahm er 2009 den Aufbau des Energy-Bereiches für den deutschsprachigen Raum und leitete seit 2013 den Geschäftsbereich für Kontinentaleuropa. Vor seinem Start bei Chubb arbeitete Edwin Schleich insgesamt zehn Jahre bei der FM Global in Underwriting- sowie Risk Engineering-Positionen.

Autor: VW-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

20 + neunzehn =