Karsten Paetzmann übernimmt Finanzressort der Deutschen Familienversicherung

Karsten Paetzmann, CFO der DFV. Quelle: DFV

Ein Finanzfachmann für die Frankfurter: Der Aufsichtsrat der Deutschen Familienversicherung (DFV) hat Karsten Paetzmann, vorbehaltlich der Bafin-Zustimmung, mit Wirkung zum 1. Februar 2021 zum neuen Finanzvorstand bestellt.

Vorstandschef Stefan Knoll, hatte die CFO-Funktion zu Beginn des Jahres interimistisch übernommen und wird sich nach Eintritt von Paetzmann wieder voll und ganz auf seine Aufgaben als Vorstandsvorsitzender konzentrieren.

Der neue Mann der Zahlen verfügt über “weitreichende Erfahrungen” aus Führungspositionen bei Beratungs- und Versicherungsgesellschaften. In seiner vorherigen Position war er als Partner und Sprecher der Leitung Financial Services bei BDO Deutschland tätig.

Im internationalen BDO-Netzwerk trug er darüber hinaus die Verantwortung für den Auf- und Ausbau des globalen Transaktions- und Restrukturierungsgeschäfts bei Banken, Versicherungen und Asset Managern.

Während seiner Karriere hat Karsten Paetzmann eine über 25-jährige Expertise in den Kerndisziplinen der Versicherungs- und Bankwirtschaft aufgebaut und zuletzt mehrere digitale Geschäftsmodelle im In- und Ausland auf ihrem Wachstumskurs begleitet, schreibt der Versicherer.

“Wir sind davon überzeugt, mit Karsten Paetzmann einen hoch qualifizierten Finanzvorstand für die Deutsche Familienversicherung gewonnen zu haben. Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit und werden gemeinsam mit ihm das Wachstum der DFV weiter vorantreiben.”

Hans-Werner Rhein, Aufsichtsratsvorsitzender der Deutschen Familienversicherung

Bei den strategischen Vorhaben der DFV, weitere Versicherungsgesellschaften zu gründen und den europäischen Markteintritt vorzubereiten, wird Paetzmann seine Expertise aus der Beratung von Versicherungs- und Finanzkonzernen in ähnlichen Themenstellungen einbringen.

Bei der Präsentation der Q3-Zahlen im November hatte Knoll den neuen Finanzchef bereits – ohne Nennung des Namens – angekündigt. Zudem hatte er über die genannten Ziele des Unternehmens gesprochen.

Autor: VW-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

achtzehn − 14 =