Mumenthaler nimmt Branche in die Pflicht

SR_EC_Group_0390-1.JPG M. Braschler bearbeitet NEU

„Es braucht für die Versicherungsindustrie mehr, um tragfähig zu sein, ich denke, jeder versteht das.“ Sein eigenes Unternehmen sieht Christian Mumenthaler, Chief Executive Officer bei Swiss Re, trotz Pandemie solide aufgestellt und gut kapitalisiert. Die Branche insgesamt habe aber einiges an Arbeit vor sich.

„Es braucht für die Versicherungsindustrie mehr, um tragfähig zu sein, ich denke, jeder versteht das“, antworte der CEO auf die Frage nach dem Ist-Zustand, insbesondere im Hinblick auf die Prämien. Gleichzeitig bescheinigt er gegenüber dem Interviewer artemis.bm, dass sich die Industrie „bewege“. In welche Richtung erklärte er allerdings nicht.

Sein eigenes Unternehmen sei trotz Corona und den damit einhergehenden Schäden gut kapitalisiert, er blicke optimistisch nach vorne. Die Swiss-Re-Strategie ist wohl am besten mit kontrollierte Offensive beschrieben, mit ihm wird es beim Rückversicherer keine gewagten Experimente geben: „Das Ziel ist nicht Wachstum um jeden Preis, egal wie gut kapitalisiert die Swiss Re ist“, erklärt Mumenthaler.

Das Geschäft für den Rückversicherer werde insgesamt schwieriger, insbesondere die Risikobeurteilung. Im Endeffekt komme es auf die Performance an, die Qualität entscheidet, sagt Mumenthaler: „Ich sage nicht, dass es eine große Möglichkeit für enormes Wachstum gegeben ist. Ich denke, die gesamte Industrie muss sich auf die Qualität fokussieren.“

Das komplette Interview des CEO finden Sie auf der Webseite des Fragestellers.

Autor: VW-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

fünf × vier =