Emmanuel Clarke ist neuer Vorsitzender des Global Reinsurance Forum

Emmanuel Clarke. Quelle: Partner Re

Emmanuel Clarke, Präsident und CEO der Partner Re ist für zwei Jahre zum neuen Vorsitzenden des Global Reinsurance Forum gewählt worden. Er tritt die Nachfolge von Kevin O’Donnell, CEO Renaissance Re, an. Jean-Jacques Henchoz, Vorstandschef der Hannover Rück, wurde zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt.

Clarke ist seit September 2015 Vorstandschef der Partner Re und verantwortet die strategische Ausrichtung und das Management des Unternehmens. Er verfügt über mehr als 20 Jahre Berufserfahrung in der Rückversicherungsbranche. Bevor er Präsident von PartnerRe Ltd. wurde, war Herr Clarke ab 2010 CEO von PartnerRe Global, wo er unter anderem die Geschäftsführung der globalen Non-Life-Aktivitäten von PartnerRe außerhalb Nordamerikas innehatte.

Henchoz hat im September 2019 den Vorstandsvorsitz der Hannover Rück von Ulrich Wallin übernommen. Der Schweizer leitete zuvor die Region Europa, Mittlerer Osten und Afrika (EMEA) der Swiss Reinsurance Company, Zürich („Swiss Re“) und ist in dieser Region verantwortlich sowohl für das Leben- wie das Nicht-Leben-Geschäft der Swiss Re. Im Januar 2012 wurde er in dieser Funktion Mitglied des Executive Committee der Swiss Re Gruppe. Henchoz war bereits seit 1998 in verschiedenen Positionen für die Swiss Re tätig, unter anderem zwischen 2005 und 2010 als CEO der Tochtergesellschaft Swiss Re Canada.

„Während Unternehmen, Menschen und Regierungen mit der Situation von Covid-19 und ihren tieferen Auswirkungen kämpfen, hat die globale Rückversicherungsbranche die Möglichkeit und Verantwortung, ihr Know-how im Bereich Risikomanagement und Resilienzbildung zum Nutzen unserer Gesellschaften und Volkswirtschaften einzusetzen. Ich freue mich sehr, an dieser kritischen Stelle das Ruder der GRF zu übernehmen, und möchte Kevin im Namen aller Mitglieder meinen Dank dafür aussprechen, dass er die GRF in den letzten zwei Jahren geleitet hat“, kommentiert Clarke.

„Es ist ein Privileg, als stellvertretender Vorsitzender des GRF zu fungieren. Angesichts des Rückgangs der Globalisierung und des zunehmenden Protektionismus ist die Mission des Forums, einen offenen und fairen Rahmen für die globalen Rückversicherungsmärkte zu fördern und das Verständnis für den Wert der Rückversicherung für Volkswirtschaften und Gesellschaften zu verbessern, wichtiger denn je“, ergänzt Henchoz.

Autor: VW-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

8 + drei =