Scheidender UBS-CEO Ermotti wird 2021 Verwaltungsratspräsident der Swiss Re

Gebäude der Swiss Re. Quelle: Swiss Re

Der Verwaltungsrat der Swiss Re will Sergio P. Ermotti im Jahr 2021 als Nachfolger von Walter B. Kielholz für das Präsidium des Verwaltungsrates nominieren. Zuvor soll er für ein Jahr als neues nicht-exekutives und unabhängiges Mitglied in die Generalversammlung gewählt werden.

Ermotti ist seit 2011 Group Chief Executive Officer und Mitglied der Konzernleitung der UBS Group. Vor seinem Einstieg bei UBS war er von 2007 bis 2010 Group Deputy Chief Executive Officer von UniCredit, verantwortlich für die Geschäftsbereiche Corporate and Investment Banking und Private Banking. Seine berufliche Karriere begann er 1987 bei Merrill Lynch, wo er verschiedene Funktionen im Bereich Aktienderivate- und Kapitalmarktgeschäft ausübte.

2001 wurde der Schweizer zum Co-Head der Einheit Global Equity Markets und zum Mitglied des Executive Management Committee von Global Markets & Investment Banking ernannt. Er verfügt über ein eidgenössisches Diplom als Bankfachexperte und ist Absolvent des Advanced Management Programme der Universität von Oxford, Großbritannien.

„Als Unternehmen, bei dem Wissen und Risikokompetenz im Mittelpunkt stehen, ist Swiss Re ein wirklich inspirierendes Finanzinstitut. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit dem Verwaltungsrat und der Konzernleitung, um das Unternehmen in den nächsten erfolgreichen Abschnitt seiner Geschichte zu führen. Es ist mir eine Ehre, in die Fussstapfen von Walter Kielholz zu treten, der in den vergangenen Jahrzehnten nicht nur die Entwicklung der Swiss Re, sondern des gesamten Schweizer Finanzplatzes immens gefördert hat“, kommentiert Ermotti.

„Wir freuen uns, mit der Nominierung von Sergio Ermotti eine derart versierte Führungspersönlichkeit der Finanzbranche als neues Mitglied des Verwaltungsrates und zukünftigen Präsidenten vorschlagen zu können. Der Erfahrungsschatz von Sergio Ermotti und seine beeindruckende Erfolgsbilanz in Führungspositionen werden für Swiss Re sehr wertvoll sein. Seine Wahl wird eine reibungslose Nachfolge gewährleisten, wenn ich nach der Generalversammlung 2021 in den Ruhestand gehe, und ich freue mich auf die enge Zusammenarbeit mit ihm bis dahin“, ergänzt Kielholz.

Autor: VW-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

12 + sechzehn =