Kleinlein: „Versicherung verbindet das Grundprinzip des Saturns mit dem Grundprinzip des Pluto“

Axel Kleinlein. Quelle: BdV

Jahreswechsel bieten für gewöhnlich einen idealen Zeitpunkt zur Rückschau auf das vergangene und zur Vorschau auf das kommende Jahr – so auch 2020. BdV-Vorstandssprecher Axel Kleinlein bemüht sich nun gar als Hobby-Astrologe, um die Zeichen der Zeit für die Versicherungswirtschaft zu deuten.

„Nähert man sich aber der Thematik Versicherung aus astrologischer Sicht, so kann ich als dilettierender Hobby-Astrologe doch so einiges aus der 2020er-Konstellation ziehen“, konstatiert der ehemalige Allianz-Mann in einem aktuellen Blog-Beitrag. Dabei bezieht sich der Verbraucherschützer auf eine astrologische Konstellation am 12. Januar, bei der sich Saturn, Jupiter und Pluto begegnen sollen.

„Ist nun in der aktuellen Sternenkonstellation eine enge Verbindung zwischen diesen Himmelskörpern zu beobachten, so ist eine Auswirkung auf das Versicherungswesen zu erwarten. Findet diese Konstellation dann sogar noch in einem Sternzeichen wie dem Steinbock statt, so wird die Auswirkung verstärkt, ist doch der Saturn der Herrscher des Steinbocks. Wir müssen also davon ausgehen, dass 2020 alleine schon aus astrologischer Sicht deutliche Veränderungen in der Versicherungswelt bringen wird“, so Kleinlein.

Wenig verwunderlich, dass der BdV-Vorstandssprecher in seiner Deutung der Sterne auch gleich „grundlegende Erschütterungen in der Versicherungswelt, besonders in der Lebensversicherung“ sehen will: „Die alten, tradierten Modelle werden infrage gestellt und werden vermutlich nicht überleben. Saturn, Pluto und Jupiter werden das althergebrachte Geschäftsmodell der Lebensversicherung so stark erschüttern, dass es zerbricht“.

Auch wenn sich der BdV-Mann bei seiner Kritik nicht auf astrologische Analysen stützen will – die Prophezeiungen manch selbsternannter Wahrsager und Propheten sind in der Vergangenheit eher selten eingetreten. Schließlich wusste schon der italienische Schriftsteller Umberto Eco: „Mit Würde auf der Welt zu sein heißt, jeden Tag sein Horoskop zu korrigieren.“

Autor: VW-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

acht + zwanzig =