Teicke nimmt Stellung zu Wefox-Niedergang

Wefox-Chef Julian Teicke. Bildquelle: Wefox

Die Unruhe um das angeschlagene Berliner Insurtech Wefox reißt nicht ab. Nach Angaben von Bloomberg drängt Investor Mubadala aktuell auf einen Deal mit dem britischen Makler Ardonagh – weit unterhalb der einstigen Bewertung von 4,5 Mrd. Dollar. Gründer Julian Teicke hat sich alles ganz anders vorgestellt, wie er über die sozialen Medien erstmals einräumt.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!