Provinzial stellt Kundenmanagement auf neue Füße

Spätestens am 1. Juli 2024 wird Nina Schmal die Leitung des Ressorts übernehmen (Bildquelle: Provinzial)

Der Provinzial-Konzern bündelt das Kundenmanagement künftig in einem eigenständigen Vorstandsressort. Dort sollen die digitalen und hybriden Geschäftsmodelle des öffentlichen Versicherers zusammenlaufen. Die Leitung des neuen Ressorts übernimmt Nina Schmal. Die 42-Jährige sitzt unter anderem im Vorstand der digitalen Versicherungstochter Andsafe – bringt also bereits digitale Kompetenz mit.

Mit der Schaffung des neuen Ressorts wolle man die Bedeutung der Kundenthemen im Konzern stärken, teilte die Provinzial in Münster mit. Es gehe darum, sich weiter auf die Anforderungen der hybriden Kunden einzustellen, heißt es.

Für die Provinzial erweist sich vor allem das Zusammenspiel von Traditionsvertrieben und neuen Geschäftsmodellen als herausfordernd. So tummeln sich im Konzern vier unterschiedliche Regionalversicherer, die jeweils ihre eigene Identität pflegen und leben. Das sind neben der Provinzial Versicherung, die Provinzial Nord Brandkasse, die Hamburger Feuerkasse und die Lippische Landesbrandversicherung. Deren Geschäftsgebiete verteilen sich nach eigenen Angaben auf Nordrhein-Westfalen, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern, Hamburg und Teile von Rheinland-Pfalz.

Diesen Flickenteppich möchte die Provinzial nun offenbar in eine etwas geordnetere Struktur überführen. Ein besonderer Schwerpunkt der Umstrukturierung liege „auf dem Zusammenspiel mit den regionalen Vertrieben der Provinzial“, heißt es in der Mitteilung. Durch die künftige Bündelung der digitalen und hybriden Geschäftsmodelle in einem Ressort erhofft sich die Provinzial, „weitere Wachstumspotenziale zu heben“. Zugleich soll dadurch die Nutzung der Kompetenzen und Kundenzugänge in den Vertrieben des Konzerns sichergestellt werden, wie es weiter heißt.

Die Leitung des neu geschaffenen Ressorts wird nun also spätestens ab dem 1. Juli 2024 Nina Schmal übernehmen. Schmal ist seit 2014 im Konzern tätig und verantwortet seit 2020 als Generalbevollmächtigte der Provinzial Holding den Bereich Kunde & Marke. Sie sei dadurch bereits für das Kundenmanagement, die digitale Kundenschnittstelle und die Ausrichtung aller Marken im Konzern verantwortlich. Zudem ist Schmal Vorständin der Provinzial-Töchter Andsafe AG, ProTect AG sowie Geschäftsführerin der OCC Assekuradeur GmbH und der Provinzial Dienstleistungsgesellschaft mbH.

Mit der neuen Struktur und dem erweiterten Vorstandsteam könne der Konzern die Kundenanforderungen „noch fokussierter adressieren und sie auf allen Ebenen des Konzerns implementieren“, kommentiert Dr. Wolfgang Breuer, Vorstandsvorsitzender der Provinzial, die Maßnahmen. So befinde sich das Kundenverhalten in allen Branchen, und insbesondere in der Versicherungsbranche, seit Jahren im Wandel. Auslöser sei die fortschreitende Digitalisierung, die durch künstliche Intelligenz einen weiteren Schub erhalte, und die damit einhergehende jederzeitige Verfügbarkeit von Informationen und Angeboten, so Breuer. Dieser Entwicklung will die Provinzial nun also Rechnung tragen.

Autor: VW-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

zwei × zwei =