Marsh steigert Gewinn um 50 Prozent und stellt 6.000 neue Mitarbeiter ein

Marsh legt bei Umsatz und Gewinn zu und will neue Mitarbeiter anheuern. Quelle: Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

Marsh & McLennan hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2021 beim Umsatz um 15 Prozent auf 19,82 Mrd. US-Dollar zugelegt. Der Nettogewinn stieg deutlich um 56 Prozent auf 3,14 Mrd. US-Dollar (2020: 2,02 Mrd. US-Dollar). Gleichzeitig hat das Unternehmen im letzten Jahr rund 6.000 neue Mitarbeiter eingestellt.

Risk and Insurance Services, das Versicherungs- und Rückversicherungsmaklergeschäft des Unternehmens, meldete für das vierte Quartal einen Umsatz von 3,05 Mrd. US-Dollar, was einem Anstieg von 20 Prozent entspricht. Marsh LLC, die Geschäftseinheit für gewerbliche Versicherungen, meldete einen Umsatz von 2,88 Mrd. US-Dollar, was einem Anstieg von 22 Prozent gegenüber dem vierten Quartal 2020 entspricht.

Guy Carpenter & Co. LLC, der Rückversicherungsmakler des Unternehmens, meldete für das vierte Quartal einen Umsatz von 170 Mio. US-Dollar (plus fünf Prozent). Marsh & McLennan meldete für das vierte Quartal einen Umsatz von 5,14 Mrd. US-Dollar (2020: 4,42 Mrd. US-Dollar). Der Nettogewinn für das vierte Quartal hat sich mehr als verdoppelt und lag bei 803 Mio. US-Dollar (2020: 374 Mio. US-Dollar).

„Wir haben 2021 mehr in die Einstellung neuer Mitarbeiter investiert als jemals zuvor in unserer 150-jährigen Geschichte. Die globalen makroökonomischen Aussichten sind nach wie vor positiv, auch wenn aufgrund der Omikron-Variante, des geopolitischen Drucks, der Herausforderungen in der Lieferkette, der Inflation und der Verschärfung der monetären Bedingungen weiterhin Unsicherheit besteht“, sagte Dan Glaser, Präsident und CEO.

Autor: VW-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

1 × drei =