Ergo hält an DFB-Sponsoring fest

Sitz der Ergo in Düsseldorf. Quelle: Ergo

Gestern gab die Supermarktkette Rewe bekannt, ihren Vertrag mit dem Deutschen Fußballbund ruhen zu lassen und auf Werberechte zu verzichten. Das Verbot der „One-Love“-Binde bei der WM in Katar brachte das Fass zum Überlaufen. Die Ergo, wichtiger Sponsor des Verbands, nimmt die aktuellen Negativ-Schlagzeilen „zur Kenntnis“. Schwerer wiegende Konsequenzen wird man in Düsseldorf aber nicht ziehen.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!