Baloise baut Partnerschaft mit Schweizer Großbank UBS aus

Baloise Park Panorama, Bildquelle: Baloise

Die Baloise und UBS wollen ihre strategische Kooperation innerhalb des gemeinsamen Ökosystems „Home & Living“ ausbauen. Die Unternehmen planen, ihre Beteiligung an der Wohneigentumsplattform Houzy zu erhöhen. Die Partnerschaft existiert bereits seit Juli 2021.

„Nach der kürzlich angekündigten Zusammenarbeit von Baloise und UBS mit der Immobilientransaktionsplattform Brixel, die Wohneigentümer beim Kauf und Verkauf begleitet, werden wir mit den jeweiligen Kernkompetenzen und -dienstleistungen der Partner nun die Digitalisierung innerhalb des gesamten Ökosystems weiter vorantreiben“, kommentiert Yannick Hasler, Leiter Privatkunden Baloise.

„Die gemeinsame Mehrheitsbeteiligung an Houzy ist ein nächster Meilenstein im Ausbau der Ökosystempartnerschaft von UBS und Baloise. Zusammen mit Houzy werden wir nun an neuen und innovativen Lösungen für unsere Kundinnen und Kunden arbeiten und ihnen Services rund um das Thema Wohneigentum noch einfacher zugänglich machen“, ergänzt Sabine Magri, COO UBS Switzerland.

Bereits im Juli 2021 sind die Baloise und die UBS mit ihren Hypothekenvermittlungsplattformen Atrium und key4 eine strategische Partnerschaft eingegangen, um Lösungen und Dienstleistungen für Immobilienbesitzende in der Schweiz anzubieten. Neben der damals bereits bestehenden Kooperation bei der Vermittlung von Hypotheken für Renditeliegenschaften, wollte die Baloise mit der strategischen Partnerschaft zudem ihr Hypothekarangebot ergänzen.

Autor: VW-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

3 − eins =