Allianz verschlankt Vorstand: Terzariol, Wagner und Wimmer erhalten mehr Macht

An der Allianz-Führungsspitze wurden die Aufgaben neu verteilt (v.l.n.r.): Andreas Wimmer, Giulio Terzariol, Oliver Bäte und Christopher Townsend (Bildquelle: Allianz SE)

Die Allianz SE nimmt als Reaktion auf den Structured-Alpha-Skandal weitere personelle Veränderungen vor: In der gestrigen Aufsichtsratssitzung wurde der Vorstand von elf auf neun Mitglieder reduziert. Einige Manager erhalten damit zusätzliche Ressorts und mehr Macht, zwei Vorstände verlassen das Unternehmen endgültig.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!