Montagskolumne mit Dorothea Mohn zur Elementarschadenversicherung: Nicht die Nachfrage, sondern das Angebot ist das Problem
 Top-Entscheider exklusiv 

Dorothea Mohn leitet das Team Finanzmarkt im Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv). Quelle: Gert Baumbach/vzb

Die Zahl der Natur- und Flutkatastrophen nimmt zu. Seit 1980 ist die Gesamtzahl der weltweiten Naturkatastrophen jährlich um rund drei Prozent gestiegen. Ihre Folgen zu bewältigen, wird für betroffene Verbraucherinnen und Verbraucher oft zum Kraftakt. Mit der Zahl der Naturereignisse steigt auch die Zahl der Schäden und damit die Notwendigkeit, sich gegen diese finanziell abzusichern.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!