„Was wir selbst gestalten konnten, ist erfolgreich verlaufen“: W&W-Chef Junker strebt 2022 überdurchschnittliches Wachstum an

Jürgen Albert Junker ist seit 2017 Vorstandsvorsitzender des Finanzdienstleistungskonzerns Wüstenrot & Württembergische AG in Stuttgart. (Quelle: W&W)

Als „herausragend“ bezeichnet der Vorstandsvorsitzende Jürgen A. Junker die 2021-Zahlen. Neben einem Rekord beim Überschuss gab es Verbesserungen im Sektor Versicherungen, beispielsweise in der Schaden- und Unfallversicherung, dem Firmengeschäft sowie der Lebensversicherung. Doch im Konzernergebnis zeigen sich trotz eines Rekords auch ein paar Dellen.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!