Lemonade übernimmt Pay-per-Mile-Versicherer Metromile

Lemonade-Chef Daniel Schreiber. Quelle: Lemonade

Lemonade hat seine erste Übernahme abgeschlossen: Das US-Insurtech übernimmt den Pay-per-Mile-Versicherer Metromile. Dessen Aktionäre sollen Lemonade-Stammaktien im Verhältnis 19 zu 1 erhalten, berichtet Bloomberg. Die Transaktion soll bis Mitte 2022 abgeschlossen sein. Metromile wird laut Unternehmensmitteilung mit rund 500 Mio. US-Dollar bewertet.

“They have been down this road billions of times, and their proprietary data and machine-learning algorithms can vault us over the most time and cost-intensive parts of the journey. In a vast and competitive market like auto insurance, today’s deal is a huge unlock of value for our customers and shareholders”, kommentiert Lemonade-CEO Daniel Schreiber den Zukauf.

Erst vor wenigen Tagen hatte das US-Insurtech in den Vereinigten Staaten einen Telematik-Tarif lanciert. Dieser wurde nach eigener Aussage so konzipiert, dass US-Fahrer mit sicherer Fahrweise und geringer durchschnittlicher Kilometerzahl niedrigere Beiträge zahlen. Dasselbe gilt für Besitzer von umweltfreundlichen Elektro- und Hybridautos. Der neue Tarif wird zunächst im Bundesstaat Illinois angeboten, soll aber in den ganzen USA eingeführt werden.

Anfang August sorgten die Jungunternehmer mit ihren Halbjahreszahlen für mediales Aufsehen: Massive Steigerungen bei Anzahl und Prämien pro Kunde, dennoch ein deutlicher Verlust beim Gesamtgewinn, die Nettoverluste haben sich verdoppelt.

Autor: VW-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

fünf × vier =