HDI Group verkauft “Alyne”-Anteile an Tech-Konzern

Howden will für Milliarde zukaufen. Quelle: Bild von Gerd Altmann auf Pixabay.

Nichts ist für die Ewigkeit: Die Hannover Digital Investments GmbH (HDInv) hat erfolgreich den Exit aus dem Start-up Alyne vollzogen. Man werde trotz des Splits “eng verbunden bleiben”, erklären die Hannoveraner.

Die Venture-Capital-Gesellschaft der HDI Group hat ihre 2017 erworbenen Minderheitsanteile des Finanzinvestments an den US-Technologiekonzern Mitratech verkauft, der nun 100 % der Anteile am Unternehmen hält. Das in München ansässige Start-up Alyne ist Anbieter einer KI-basierten Governance-, Risikomanagement- und Compliance-Plattform für Großunternehmen und hat rund 100 Kunden weltweit. Die HDI Group nutzt das Compliance-Tool von Alyne selbst und wird somit auch künftig geschäftlich eng mit dem Unternehmen verbunden bleiben.

„Wir freuen uns, dass wir einen Beitrag zur Weiterentwicklung von Alyne leisten und schließlich einen erfolgreichen Exit mit guter Rendite vollziehen konnten. Wir sind dankbar für die gute Zusammenarbeit“, betont Ulrich Wallin, Geschäftsführer von HDInv. Die Übernahme durch Mitratech ermögliche es Alyne, seine Kundenbasis noch schneller zu skalieren und seine weltweite Expansion voranzutreiben.

Autor: VW-Redaktion