Versicherungschef schenkt seinen Mitarbeitern zehn Millionen

Geldgeschenk für die Kunden. Bild von Harry Strauss auf Pixabay

Wie bleibt man als scheidender Vorstandsvorsitzender bei seinen Angestellten in guter Erinnerung? Richtig, mit einem (Geld-)Geschenk! David Stevens, CEO der Admiral Group Plc, weiß das und hat entsprechend gehandelt. Seine Mitarbeiter erhalten zu seinem Abschied 10 Millionen Pfund.

Der großzügige Stevens hatte “Admiral” 1991 zusammen mit seiner Frau Heather gegründet und weiß: Ohne Mitarbeiter funktioniert kein Geschäft. Zusätzlich zu warmen Worten hat er 10.500 Mitarbeiter des Unternehmens, darunter 3.000 in Übersee, als Ausdruck des Dankes für ihre “harte Arbeit” ein Geschenk überreicht, berichtet BBC News. Vollzeitbeschäftigte sollen jeweils 1.000 Pfund erhalten, Teilzeitbeschäftigte 500 Pfund. Das ist mehr als nur eine nette Geste.

Weil es gut ist

“Es ist richtig, sich auf diese Weise bei allen Admiral-Mitarbeitern zu bedanken”, sagt der noble Spender Stevens gegenüber BBC News. “Ihre harte Arbeit und ihr Engagement haben es Admiral ermöglicht, von einem Start-up-Unternehmen auf über 11.000 Mitarbeiter weltweit zu wachsen. Und das alles, während es ein großartiger Ort zum Arbeiten ist.” Seine Mitarbeiter würden sicher zustimmen.

Die Nachfolgerin von Stevens, der sein Amt als CEO im Mai 2016 antrat, wird Milena Mondini de Focatiis, die damit die erste weibliche Vorstandsvorsitzende von Admiral sein wird. Eine Frau als CEO und Geldgeschenke an die Mitarbeiter, jeder deutsche Versicherer ist zur Nachahmung herzlich eingeladen.

Autor: VW-Redaktion