Generali zahlt Aktionären eine Dividende von 1,47 Euro

Generali, Head Office in Triest. Quelle: Generali

Die Generali will ihren Aktionären eine Dividende von 1,47 Euro zahlen. Diese werde in zwei Tranchen von 1,01 Euro bzw. 0,46 Euro aufgeteilt. Der Dividendenvorschlag entspricht einer Gesamtausschüttung von 2.315 Mio. Euro.

Bei der ersten Tranche – zahlbar ab dem 26. Mai 2021 – handele es sich um die ordentliche Ausschüttung aus dem Gewinn des Jahres 2020. Die zweite Tranche werde ab dem 20. Oktober 2021 ausgezahlt, die Aktien werden ab dem 18. Oktober 2021 als Ex-Dividende gehandelt.

Zudem hat die Generali mit mehreren Forschungseinrichtungen ein Memorandum of Understanding zur Gründung des Data Science & Artificial Intelligence Institute unterzeichnet. Ziel sei es, ein Innovationszentrum zu schaffen, um Forschung und neue Geschäftsmöglichkeiten auf Basis von Data Science und Künstlicher Intelligenz zu generieren.

“In einer Zeit des immensen Wandels bieten Data Science und Künstliche Intelligenz Möglichkeiten, die Effizienz und den Betrieb zu optimieren und an der Seite unserer Kunden zu bleiben, was grundlegende Elemente unseres Strategieplans Generali 2021 sind. Die Verbindung aus der Exzellenz im Gebiet der digitalen Transformation, der Wissenstransfer und die Zusammenarbeit zwischen Akademikern und Branchenführern haben ein bemerkenswertes Innovationspotenzial – sowohl durch die Fähigkeit, Werte zu schaffen und die Entwicklung voranzutreiben als auch durch die Fähigkeit, zeitgemäße Herausforderungen zu antizipieren und zu bewältigen. Mit der Akademie in Triest ist die Generali Teil dieses Projekts, das der Geschichte der Gruppe, die in diesem Jahr ihr 190-jähriges Bestehen feiert, ein weiteres Stück hinzufügt”, erläutert Gabriele Galateri di Genola, Chairman der Assicurazioni Generali.

Autor: VW-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

fünf × 3 =