VKB bündelt Lebensversicherungen unter dem Dach der Bayern-Versicherung

VKB-Standort in der Münchener Maximilianstraße. Quelle: VKB

Die Versicherungskammer Bayern (VKB) will ihre drei Lebensversicherungsgesellschaften – die Bayern-Versicherung Lebensversicherung, die Öffentliche Lebensversicherung Berlin Brandenburg und die Saarland Lebensversicherung – unter dem Dach der Bayern Versicherung zusammenschließen. Das haben die Eigentümer der Gesellschaften in ihren Gremiensitzungen beschlossen.

Unternehmensangaben zufolge hat die Bayern-Versicherung im Zuge des Verschmelzungsprozesses bereits zum 1. Januar 2021 sämtliche Anteile der Öffentliche Lebensversicherung Berlin Brandenburg und der Saarland Lebensversicherung von der Versicherungskammer und der Saarland Feuerversicherung übernommen. Die Aufsichtsräte der drei Gesellschaften haben nun zugestimmt, die beiden kleineren Gesellschaften rückwirkend zum Jahresbeginn auf die Bayern-Versicherung zu verschmelzen. Die Bafin muss der Fusion allerdings noch zustimmen.

“Wir bekennen uns klar zum Lebensversicherungsgeschäft. Bereits in den vergangenen zehn Jahren sind wir stärker gewachsen als der Markt. Um für unsere Kunden und Vertriebspartner auch in Zukunft starke Leistungen zu bringen, werden wir die drei Lebensversicherer in einer nachhaltig sehr gut aufgestellten Gesellschaft bündeln. Dadurch stärken wir zugleich den Vertrieb in den Regionen.”

Frank Walthes, Vorstandsvorsitzender der Versicherungskammer Bayern (VKB)

“Mit der Bündelung der Lebensversicherungsgesellschaften werden sich die Feuersozietät und die SAARLAND Versicherungen, als vertraute Unternehmen und bekannte Marken in Berlin, Brandenburg und im Saarland, zukünftig noch stärker auf die Betreuung unserer Kunden und Vertriebspartner in den Regionen konzentrieren und so zum gemeinsamen Wachstum beitragen”, kommentiert VKB-Lebenvorstand Robert Heene den Zusammenschluss.

Autor: VW-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

elf − 4 =