Allianz X investiert in US-Insurtech Pie Insurance

Quelle: Bild von Angelique Johnson auf Pixabay

Die Allianz X hat ein neues Objekt der Begierde gefunden: Als Lead Investor führt die Digitaleinheit des Münchener Versicherers die Series-C-Finanzierungsrunde des US-amerikanischen Insurtechs Pie Insurance im Umfang von insgesamt 118 Mio. US-Dollar an.

Damit beteiligt sich Allianz X erstmalig an einem B2B-Insurtech in Nordamerika. Pie ist in den USA ein führender digitaler Anbieter von Berufsunfallversicherungen für Kleinunternehmen. Das neue Kapital will das Insurtech in die Weiterentwicklung seiner Technologie stecken. Acrew Capital, Greycroft, SVB Capital, SiriusPoint, Elefund und Moxley Holdings beteiligten sich ebenfalls an der Runde. Seit Gründung von Pie im Jahr 2017 sind bereits mehr als 300 Mio. US-Dollar an externem Kapital in das Unternehmen geflossen.

“Pie ist dabei, den Markt für gewerbliche Schaden- und Unfallversicherungen in den USA fundamental zu verändern. Mit einer zukunftsweisenden Technologie hat Pie das Kundenerlebnis revolutioniert und zugleich dafür gesorgt, dass ein vormals langwieriger Prozess für alle Beteiligten effizienter geworden ist. Das Unternehmen hat enormes Wachstumspotenzial weit über sein jetziges Kerngeschäft hinaus. Für die Allianz gibt es mit Pie vielfältige Kooperationsmöglichkeiten in der gemeinsamen Entwicklung sowie dem Vertrieb von Versicherungslösungen. Außerdem sehen wir Anknüpfungspunkte für die Zusammenarbeit mit einigen unserer anderen Portfoliounternehmen mit einem Firmenkundengeschäft”, kommentiert Nazim Cetin, CEO von Allianz X.

Erst vor wenigen Tagen hatte sich die Allianz X als einer der Hauptinvestoren in der jüngsten Finanzierungsrunde an der Payment-Plattform Stripe in Höhe von 600 Mio. US-Dollar beteiligt. Mit der Finanzspritze will der Versicherer das Unternehmen beim Ausbau seines Engagements in Europa unterstützen.

Autor: VW-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

dreizehn + 16 =