Zurich und WM SE vereinbaren Kooperation im Mittelstandsgeschäft

Albrecht Fietz auf Pixabay

Kfz-Ersatzteile werden immer teurer. Da kann es als Kfz-Versicherer nicht schaden, mit einem entsprechenden Fachhändler eine umfassende Kooperation zu vereinbaren. Allerdings hat die Zusammenarbeit einen anderen Hintergrund.

Zurich hat für den Kfz-Teile Großhändler ein Versicherungskonzept entwickelt, das exklusiv für alle WM Fullservice Konzeptpartner in Deutschland angeboten wird. Damit baut Zurich das strategische Wachstumsfeld „Kleine und mittlere Unternehmen (KMU)“ weiter aus.  Die WM SE gehört zu den “führenden Unternehmen im Handel mit Kfz-Teilen und -Zubehör, Werkzeugen, Werkstattausrüstung, -Software sowie Werkstattkonzepten” in Europa. Mit mehr als 200 WM Verkaufshäusern in Deutschland, Österreich, Tschechien, den Niederlanden und den USA kommissioniert WM SE im Jahr rund 45 Mio. Artikel und beliefert Kunden bis zu 5 Mal täglich. Für Kfz-Werkstätten bietet die WM SE nicht nur Teile an, sondern hat als Werkstattausrüster feste Leistungssysteme für verschiedene Arten von Werkstätten. Die Zurich setzt verstärkt auf Kooperationen mit kleinen und mittleren Unternehmen.

Zurich setzt auf das Potential im KMU-Segment

Als Versicherer mit “langjähriger KMU-Expertise” setzt Zurich verstärkt auf Partnerschaften in diesem Bereich, um Ökosysteme “intelligent mithilfe individueller Konzepte” zu nutzen und so die direkte Nähe zum Kunden herzustellen. “Die Kooperation mit der WM SE ist ein weiterer Erfolg, der dazu beiträgt, unsere Position im Kundensegment der kleinen und mittleren Unternehmen auszubauen”, erklärt Sebastian Wolf, Head of Partnerships & Affinity Business bei der Zurich Gruppe Deutschland. “Wir haben für das Portfolio von WM SE ein individuelles Versicherungskonzept, den ‘WM SE WerkstattSchutz’, entwickelt und stellen unsere Lösungen exklusiv den rund 5.500 mittelständischen Konzept-Partnern von WM SE zur Verfügung.” Mit der Kooperation mit der WM SE werden Zurich Versicherungen aus dem Sach- und Kfz-Bereich fester Bestandteil des Dienstleistungsangebotes, das WM SE allen Werkstattpartnern anbietet. Die optimierte Onlinestrecke dann rund um die Uhr zur Verfügung.

Axel Birngruber, Leiter Werkstattkonzepte vom WM SE, freut sich über die Erweiterung des Portfolios: “Als Partner der freien Werkstatt sind wir stolz auf ein umfangreiches Dienstleistungsangebot, das wir unseren Kunden anbieten. Mit Zurich haben wir einen verlässlichen Partner dazugewonnen, der unseren Full-Service-Ansatz für die Werkstatt nun auch im Bereich Versicherungsschutz abrundet.”

Autor: VW-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

eins + 8 =