Versicherungsmakler PMA: Erlöse aus Lebengeschäft steigen um fast ein Viertel auf 14,4 Mio. Euro

Geschäftsführung des Versicherungsmaklers pma. Quelle: pma

Der Versicherungsmakler PMA hat das Geschäftsjahr 2020 mit einem deutlichen Umsatzplus von 7,7 Prozent auf 33,1 Mio. Euro (Vorjahr: 30,7 Mio. Euro) abgeschlossen. Auch bei den Kapitalanlagen legte das Unternehmen um 14,7 Prozent zu.

Dabei stiegen die Erlöse aus dem Lebensversicherungsgeschäft mit 24,7 Prozent um fast ein Viertel auf 14,4 Mio. Euro. Aber auch die Umsätze mit Sachversicherungen erreichten 2020 13,0 Mio. Euro, was einem Plus von 6,3 Prozent entspricht. Bei der Vermittlung von Krankenversicherungen stieg der Umsatz um 6,9 Prozent auf 3,7 Mio. Euro verbucht werden.”

“Wir haben selbst im Corona-Jahr 2020 unsere Jahresziele weit übertroffen, sowohl monetär als auch im Bereich der Technologie-Investitionen. Dank unserer leistungsfähigen digitalen Infrastruktur waren wir auf die Herausforderungen, die sich Services und Beratungsprozessen in der Pandemie stellten, bestens vorbereitet. Davon profitierten im Wettbewerb sowohl die [pma:] als auch ihre angeschlossenen Makler.”

Bernward Maasjost, Geschäftsführer der pma Finanz- und Versicherungsmakler GmbH

“Natürlich wollen wir wieder wachsen und das laufende Geschäftsjahr ähnlich erfolgreich abschließen wie 2020. Aber das primäre Ziel ist die konstante Erweiterung unserer Angebote für Makler für deren optimale Betreuung ihrer Kunden. Daher nehmen wir 2021 erhebliche Investitionen in Höhe von 700.000 Euro in die weitere Optimierung unserer digitalen Infrastruktur vor”, erläutert Bernward Maasjost, Geschäftsführer der pma Finanz- und Versicherungsmakler GmbH mit Blick auf das laufende Geschäftsjahr.

Autor: VW-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

neunzehn − 11 =