Türk Reasürans steigt bei Blockchain-Initiative B3i ein

Quelle: Bild von Şinasi Müldür auf Pixabay

Die Blockchain-Initiative der Versicherungsbranche B3i hat ihre erste fortlaufenden Serie-B-Finanzierungsrunde beendet. Neben weiteren Investitionen durch bestehende Anteilseigner wurde mit Türk Reasürans ein weiterer Investor für B3i gewonnen. Eine konkrete Investitionssumme wurde jedoch nicht genannt.

Türk Reasürans wurde 2019 vom Schatz- und Finanzministerium der Türkei gegründet mit dem Ziel, die Kapazität des lokalen Rückversicherungssektors zu erhöhen, heißt es in der dazugehörigen Unternehmensmitteilung. Damit wird die globale Präsenz von B3i weiter ausgebaut und umfasst nun 21 führende Versicherer und Rückversicherer aus fünf Kontinenten mit Niederlassungen in über 100 Ländern.

“Wir haben erhebliche Fortschritte dabei erzielt, Unternehmenslösungen auf Basis unserer Fluidity-Plattform schnell zu liefern. Angesichts der Aufstockung unseres Kapitals freuen wir uns darauf, unser Netzwerk zu erweitern, eine wachsende Anzahl von durch Partner und Kunden gesponserten Anwendungen zu implementieren und den Umsatz im Jahr 2021 zu steigern”, kommentiert John Carolin, CEO der B3i Services AG.

“Es ist kein Zufall, dass wir der erste türkische Investor von B3i sind, der die globalen Versicherungsstandards mithilfe der Blockchain-Technologie verbessert. Diese Partnerschaft ist einer der konkreten Schritte, die wir unternommen haben, um unsere Vision, globale Werte zu schaffen, zu verwirklichen”, ergänzt Selva Eren, CEO von Türk Reasürans.

Bereits vor wenigen Tagen haben MSG und B3i den Abschluss einer strategischen Partnerschaft bekannt gegeben.

Autor: VW-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

13 − elf =