Debeka tut sich mit Pharmaunternehmen Biogen zusammen

Quelle: Debeka

Die Debeka kooperiert seit 1. Oktober 2020 mit dem Pharmaunternehmen Biogen. Im Rahmen der Zusammenarbeit sollen Patienten künftig mit qualitativ hochwertigen TNF-Blockern versorgt werden.

Bei diesen TNF-Blockern handelt es sich um Arzneimittel, mit denen chronisch entzündliche Erkrankungen behandelt werden. Die Nachahmerprodukte von Biopharmazeutika durchlaufen dabei aufwändige Zulassungsverfahren und Qualitätskontrollen, heißt es beim Koblenzer Versicherer.

Das Pharmaunternehmen mit Niederlassung in München ist unter anderem in den USA und der Schweiz tätig. Biogen weist bereits über 40 Jahre Erfahrung in der Herstellung von Biopharmazeutika auf. Die Debeka verspricht sich durch die Kostensenkungen vor allem Kostenreduzierungen für die Versicherten.

„Wir stellen unsere Versicherten seit jeher in den Mittelpunkt unse­res Handelns. Dabei ist uns sowohl die qualitative Versorgung als auch die finanzielle Entlastung unserer Mitglieder wichtig. Mit der neuen Kooperation schaffen wir genau das“, kommentiert Annabritta Biederbick, Vorständin der Debeka-Versicherungs­gruppe.

Autor: VW-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

zwei × 4 =