Mecklenburgische Versicherung wächst 2019 vor allem in der Sachversicherung

Hannover, Sitz der Mecklenburgischen Versicherung. Quelle: Bild von connormik auf Pixabay

Die Mecklenburgische Versicherungsgruppe hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2019 bei den Beitragseinnahmen erneut zugelegt. So stiegen die Prämien nach eigenen Angaben um 4,4 Prozent auf 445,8 Mio. Euro zu. Wachstumstreiber war insbesondere das Schaden- und Unfallversicherungsgeschäft mit einem Plus von 5,4 Prozent.

Die Lebensparte legte im vergangenen Jahr bei den Beitragseinnahmen um 1,8 Prozent zu. Das Kapitalanlageergebnis stieg auf 36,9 Mio. Euro (2018: 35,5 Mio. Euro). Mit einem Rohüberschuss von 5,3 Mio. Euro wurde die Prognose Unternehmensangaben zufolge deutlich übertroffen.

In der Krankensparte verzeichnete die Mecklenburgische Versicherungsgruppe ein Beitragsplus von 9,7 Prozent. Auch beim Vertragsbestand legte der Versicherer k6,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr zu. Mit einem Rohüberschuss lag bei 6,6 Mio. Euro.

Autor: VW-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

fünf × fünf =