Nach Wirecard-Skandal: Talanx rechnet sich Chancen für Aufstieg in den MDax aus

Konzernsitz der Talanx. Quelle: Talanx

Der Skandal um den Zahlungsdienstleister Wirecard erhitzt die Gemüter. Dabei könnte die Talanx womöglich zu den Gewinnern der Affäre gehören. Denn der Versicherer aus Hannover kann sich Hoffnungen auf einen Aufstieg in den MDax machen.

Hintergrund ist die Marktkonsultation der Deutschen Börse über ihr Regelwerk für die Auswahlindizes. Da der Zahlungsdienstleister in absehbarer Zeit wohl den deutschen Leitindex Dax verlassen muss, wird der Essenslieferant Delivery Hero Medienberichten zufolge wohl dessen Platz einnehmen.

Um dessen Platz im MDax ist nun ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen der Talanx und dem Spezialmaschinenbauer für die Chipindustrie Aixtron entbrannt. “Da dies aktuell ein index-technisches ‘Kopf-an-Kopf’ -Rennen ist, sollte hier erst die Kursentwicklung an den letzten Handelstagen bis Ende Juli 2020 entscheiden, welcher Titel auf der zur Anwendung kommenden Auswahlliste für August besser positioniert sein sollte”, konstatieren die Analysten der Commerzbank.

Für den dann frei werdenden Platz im SDax hat im übrigen derzeit die Medios AG, ein Spezialhändler von Pharmazeutika, die wohl besten Karten.

Autor: VW-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

17 + dreizehn =