Bayerische verkauft Grundfähigkeitspolicen über DELA Leben

Walter Kapellmann (links) und Herbert Scheidemann (rechts). Quelle: DELA / die Bayerische

Die niederländische DELA Lebensversicherungen und die Versicherungsgruppe die Bayerische bauen ihre bestehende Kooperation aus. Demnach ist die Grundfähigkeitsversicherung der Bayerischen ist ab sofort auch über die Vertriebswege der DELA erhältlich.

Die Kunden der Bayerischen sollen dabei zwischen zwei personalisierbaren Varianten wählen können. Während der ExistenzPlan aktiv 17 körperliche Aktivitäten absichert, sichert der ExistenzPlan kreativ zusätzlich intellektuelle Fähigkeiten ab.

Über die Erweiterungsoptionen Mobilität, Infektion und Psyche soll der Versicherungsschutz weiter auf die Bedürfnisse der Kunden hin individualisiert werden können. Dabei hat die Option Infektion gerade in diesen Tagen an Aktualität gewonnen: Sie sichert berufliche Tätigkeitseinschränkungen nach behördlichen Anordnungen bei einer Infektionsgefahr ab.

„Unsere Partnerschaft mit der Bayerischen fußt auf der besonderen Kundenorientierung und der Entwicklung zeitgemäßer Versicherungslösungen beider Unternehmen. Wir sind davon überzeugt, dass die Grundfähigkeitsversicherung der Bayerischen in die Lebenswelt unserer Kunden passt und eine ausgezeichnete Ergänzung für die umfassende finanzielle Absicherung ihrer Liebsten ist“, erklärt Walter Capellmann, Hauptbevollmächtigter der DELA Lebensversicherungen in Deutschland.

„Wir sind immer offen für neue Kooperationen, die vielversprechend für innovative Ideen und wegweisende Vermarktungskonzepte sind“, ergänzt Herbert Schneidemann, Vorstandsvorsitzender der Bayerischen.

Autor: VW-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

zwei − eins =